Singularitäten

  • A. Schmauß
Part of the Wissenschaftliche Abhandlungen book series (Wiss. Abh., volume 2/1)

Zusammenfassung

Die genaueren Daten der Umkehrpunkte im jahreszeitlichen Gange erfahren wir, wenn wir fortlaufende fünftägige Mittel bilden. Hierüber unterrichtet Abbildung 5, in der wir zum Vergleiche die fünftägigen Mittel von München aus einer früheren Arbeit5) beigefügt haben. Der Einheitlichkeit wegen wurden nur die auf Zehntel Grade abgerundeten Werte übertragen, wodurch manche Spitzen abgeschrägt erscheinen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Bayr. Met. Jahrbuch 1913, Anhang L, S. 30.Google Scholar
  2. 2).
    A. Schoenrock, Met. Zeitschr. 1935, S. 261.Google Scholar
  3. 3).
    E. Ekhart, Klima von Innsbruck, Ber. Naturw.-Medizin. Verein, Innsbruck 1931–34, S. 247.Google Scholar
  4. 4).
    Bayr. Met. Jahrbuch 1932, Anhang B.Google Scholar
  5. 5).
    Bayr. Met. Jahrbuch 1932, Anhang B, S. 4.Google Scholar
  6. 1).
    M. Bider, Naturforschende Gesellschaft in Basel, Band 46, S. 122, 1935.Google Scholar
  7. 2).
    H. Springstubbe, Singularitäten im jährlichen Witterungsverlaufe von Aachen. Deutsches Met. Jahrbuch Aachen 1933.Google Scholar
  8. 3).
    H. Mü11er, Ann. der Hydr. u. Marit. Met. 1935, S. 305 und 466.Google Scholar
  9. 4).
    C. Kaßner, Landwirtschaft!. Jahrbuch 1929, S. 429–451 und „ tJber die Niederschläge in Sofia”, Sofia 1935.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1936

Authors and Affiliations

  • A. Schmauß

There are no affiliations available

Personalised recommendations