Advertisement

Der Gelenk- oder Gerberträger

Chapter
  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Wir haben in Nr. 33 festgestellt, daß ein Träger auf drei Stützen (mit einem festen und zwei beweglichen Auflagern) statisch unbestimmt ist. Denn die drei statischen Gleichgewichtsbedingungen des starren Körpers:
$$\sum {Hi = o,{\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} \sum {Vi = o,{\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} {\kern 1pt} \sum {Mi = o,} } } $$
reichen nicht aus, um die vier unbekannten Auflagerkomponenten A B h, A v; B, C zu bestimmen. Bauen wir jedoch an irgend einer Stelle des Trägers ein Gelenk g ein (Abb. 98, Bild 1), so erhalten wir ein statisch bestimmtes System. Denn nun, tritt zu den drei Gleichgewichtsbedingungen (63,1), die nach wie vor für das ganze System (das wir uns erstarrt denken können [s. Nr. 33]) gelten müssen, noch die Bedingung hinzu, daß für den Gelenkpunkt das Biegemoment verschwinden muß:
$${M_g} = o$$
(63, 2)
.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1942

Authors and Affiliations

  1. 1.Technischen Hochschule in WienÖsterreich

Personalised recommendations