Die Wirkung schädigender (energiereicher) Strahlenarten

  • Erwin Bünning

Zusammenfassung

Alle uns bekannten Arten von Strahlungen sind hinsichtlich ihrer pflanzenphysiologischen Wirkung untersucht worden. Dabei haben sich die großen Erwartungen, die man an die Versuche mit den am spätesten entdeckten Strahlenarten knüpfte, zumeist als unberechtigt erwiesen Am wichtigsten sind in physiologischer Hinsicht auf jeden Fall die von der Sonne ausgesandten Strahlen, speziell der Anteil unter ihnen, den wir sehen können, also als Licht im engeren Sinne bezeichnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Zusammenfassende Darstellungen mit Literaturhinweisen

  1. Duauar: Biological effects of radiation. New York u. London 1936.Google Scholar
  2. Errera: Progr. Biophysics a. Byophysical Chem. 3 (1953).Google Scholar
  3. Gray: Progr. Biophysics a. Biophysical. Chem. 2 (1951).Google Scholar
  4. Lea: Actions of radiation on living cells. Cambridge 1946.Google Scholar
  5. Marquardt: Experientia (Basel) 5 (1949).Google Scholar
  6. Nickson (Herausg.): Symposium on Radiobiology. New York u. London 1952.Google Scholar
  7. Symposium on Radiation Genetics: J. Cellul. a. Comp. Physiol. 35, Suppl., 1 (1950).Google Scholar

Weitere Literatur

  1. Biebl: Protoplasma (Berl.) 36 (1942).Google Scholar
  2. Fehér: Mitt. Bot. Inst. Univ. Sopron 1940.Google Scholar
  3. Gessner u. Diehl: Arch. Mikrobiol. 15 (1951).Google Scholar
  4. Hercik: C. r. Soc. Biol. Paris 130 (1939).Google Scholar
  5. Kropftisch: Protoplasma (Berl.) 40 (1951).Google Scholar
  6. Pirschle: Naturwiss. 29 (1941).Google Scholar
  7. Schulze: Naturwiss. 34 (1947).Google Scholar
  8. Toth: Österr. bot. Z. 96 (1949).Google Scholar
  9. Waksmann-Meyer: Planta (Berl.) 32 (1941).Google Scholar
  10. Wangermann and Lacey: Nature (Lond.) 170 (1952).Google Scholar
  11. Werfft: Biol. Zbl. 70 (1951).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • Erwin Bünning
    • 1
  1. 1.Universität TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations