Maschinenteile

Part of the Der praktische Maschinenbauer book series (PRMASCH, volume 2/2)

Zusammenfassung

Eine Keilverbindung kann den Zweck haben, die gegenseitige Längsverschiebung zweier Maschinenteile zu verbindern, z. B. die Kolbenstange einer Dampfmaschine mit dem Kreuzkopf zu verbinden, oder aber eine gegenseitige Verdrehung der Teile zu verhüten, z. B. eine Riemenscheibe auf einer Welle zu befestigen. Im ersten Fall spricht man von Querkeilen, im zweiten Fall von Längsoder Nutenkeilen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1923

Authors and Affiliations

  • H. Frey

There are no affiliations available

Personalised recommendations