Advertisement

Krankheiten der Drüsen mit innerer Sekretion

  • A. von Domarus

Zusammenfassung

Die Drüsen mit innerer Sekretion oder endokrinen Drüsen sind Organe, die entweder überhaupt keinen Ausführungsgang besitzen, wie z. B. die Schilddrüse, die Nebenschilddrüsen, der Thymus, die Hypophyse sowie die Nebennieren und die das in ihnen entstehende spezifische Produkt (Hormon oder Inkret) direkt ans Blut abgeben; oder die Drüsen haben zwar einen Ausführungsgang, durch den ein bestimmtes Drüsenprodukt als sog. äußeres Sekret ausgeschieden wird, außerdem aber geben sie noch ein anderes Sekret an das Blut ab (Pankreas, Keimdrüsen). Außer für die hier genannten Drüsen dürfte die Annahme einer inkretorischen Tätigkeit noch für zahlreiche andere Organe gelten, deren spezifische Produkte und deren Wirkung jedoch vorläufig nicht genau bekannt sind. Chemisch genau definiert sind bisher nur das Hormon der Schilddrüse (Thyroxin), der Nebennieren (Adrenalin) sowie des Darms (Cholin, vgl. S. 327) 1. Über die ungemein große Bedeutung der endokrinen Drüsen haben vor allem die Ausfallserscheinungen Aufschluß gegeben, die sowohl auf dem Wege des Tierexperiments als auch beim Menschen nach operativer Entfernung der Organe infolge ihrer Erkrankung beobachtet wurden; hierzu kommt die Tatsache, daß es gelingt, diese Störungen teils durch Überpflanzung des entsprechenden Organs, teils durch die sog. Organotherapie in Form der medikamentösen Einverleibung des betreffenden isolierten Hormons oder durch Verfütterung des Organs zu beseitigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1936

Authors and Affiliations

  • A. von Domarus
    • 1
    • 2
  1. 1.Universität BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Horst-Wessel-Krankenhaus im Friedrichshain BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations