Advertisement

Behandlung der entzündlichen Krankheiten des Genitales

  • Heinrich Kahr

Zusammenfassung

Der Arzt, der eine Gonorrhoe bei einer Frau zu behandeln hat; darf weder gleichgültig noch mutlos an den Fall herantreten. Gleichgültigkeit oder gar Geringschätzung dieser Krankheit bedeuten eine schwere Fahrlässigkeit und können die Wurzel dauernden Siechtums für die Frau werden. Aber auch Mutlosigkeit, getragen von dem Gedanken, daß die Gonorrhoe trotz allen Bemühens doch nicht ausheile, ist fehl am Platze. Steht die Diagnose fest, und nur dann hat man der Patientin den Ernst der Lage zu offenbaren, so muß man wissen, daß es heute bei rechtzeitig begonnener, geduldiger und zweckmäßiger Behandlung gelingt, die Gonorrhoe nicht nur restlos auszuheilen, sondern auch so und so oft ihre Folgezustände ganz zu verhüten, zumindest aber sie weitgehend zu beseitigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1937

Authors and Affiliations

  • Heinrich Kahr
    • 1
  1. 1.I. Universitäts-Frauenklinik und Bundes-Hebammenlehranstalt in WienÖsterreich

Personalised recommendations