Advertisement

Die Bauchdeckenhyperästhesie und ihre Behandlung

Chapter
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

Dieses in seiner Erkennung nicht leichte und nicht ganz seltene Krankheitsbild, welches uns besonders durch Asch, Halban und Hoehne in seiner Bedeutung erschlossen worden ist, zeichnet sich durch eine meist dauernde, entweder umschriebene oder den ganzen Bauch betreffende, oft heftige Schmerzhaftigkeit der Bauchdecken selbst, und zwar sowohl der Cutis wie des Unterhautzellgewebes, aber auch der Muskulatur aus. Zweifelsohne sind neurolabile Frauen mehr davon betroffen als nervengesunde. Konstitutionstypen scheinen keine entscheidende Rolle zu spielen, auch die Körperfülle ist nicht ausschlaggebend, findet man doch dieses schmerzhafte Leiden, mit dem manche Frau von Arzt zu Arzt irrt, der immer auf ein inneres Leiden untersucht, sowohl bei Frauen mit fetten Bauchdecken, wie bei ausgesprochen mageren, bei Hängebauch und lordotischer Verstärkung der Wirbelsäule ebenso wie bei straffem Bauche. Es wird offenbar, wenn man die Bauchhaut in Falten aufhebt, sie kneift und quetscht, wobei sich herausstellt, daß diese Manöver auf der Bauchhaut äußerst schmerzhaft empfunden werden, während sie an anderen Stellen keinen Schmerz auslösen. Auch beim sanften Auflegen der Hand auf die Bauchdecke und dem Befehl an die Patientin, sich rasch mit dem Oberkörper zu erheben. wird dieser zarte Druck als Schmerz empfunden.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1934

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität, Bundes-Hebammenlehranstalt, Geb.-Gyn. Abteilung des Allgemeinen Krankenhauses in WienWienÖsterreich

Personalised recommendations