Advertisement

Der Durchlaufträger mit veränderlichen Stabquerschnitten unter Berücksichtigung aller Sonderfälle

  • Richard Guldan

Zusammenfassung

Die Behandlung dieser Tragwerksform, die eine überaus große Rolle im gesamten Bauwesen spielt, bietet an sich keine besonderen Schwierigkeiten. Sie stellt eigentlich nur einen Sonderfall eines Rahmentragwerkes vor, dessen Knotenpunkte sich bei den Stützen befinden. Unter der Voraussetzung, daß keine Stützensenkungen auftreten, können die durchlaufenden Träger als „unverschiebliche“ Tragwerke in dem Sinne aufgefaßt werden, wie sie im ersten Abschnitt, II bzw. im zweiten Abschnitt, VI ausführlich besprochen worden sind. Es ergeben sich also keine Stabdrehwinkel, so daß wiederum nur Knotengleichungen aufzustellen sind. Ihre Anzahl ist allgemein gleich der Zahl der Stützen. Da aber die Drehwinkel der Endauflager sehr einfach als Funktion der benachbarten Knotendrehwinkel ausgedrückt werden können, so verbleiben nur noch so viele Gleichungen, als Innenstützen vorhanden sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1940

Authors and Affiliations

  • Richard Guldan
    • 1
  1. 1.Deutschen Technischen HochschulePragTschechische Republik

Personalised recommendations