Ueber Kraftmaschinen-Regelung

  • M. F. Gutermuth

Zusammenfassung

Die theoretische Verfolgung des Regelvorganges bei Aenderungen des Widerstandes von Kraftmaschinen lehrt, daß der Belastungsübergang und die auftretenden Geschwindigkeitsschwankungen nicht nur vom Ungleiehförmigkeits- und Empfindlichkeitsgrad des Reglers sowie dem Verstellwiderstand der Steuerung abhängen, sondern auch wesentlich beeinflußt werden von den Regeleigenschaften der in Betracht kommenden Motoren selbst, wie Dampf- und Gasmaschinen, Dieselmotoren, Dampf-und Wasserturbinen; hierzu kommt der Einfluß der Größe der umlaufenden Schwungmassen und bei Mehrfachexpansions-Dampfmaschinen der Einfluß des Aufnehmerdampfes. Ferner zeigt sich die Kraftmaschinenregelung auch abhängig von der Art und Weise der Widerstandsänderung, die beispielsweise bei Transmissionsbetrieb wesentlich von derjenigen bei elektrischem Betrieb abweicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1914

Authors and Affiliations

  • M. F. Gutermuth

There are no affiliations available

Personalised recommendations