Advertisement

Das Anlaufen eines Schwingers

  • Karl Klotter
Part of the Technische Schwingungslehre book series (SCHWINGUNGSLEHR, volume 1)

Zusammenfassung

Schon mehrfach haben wir — meist bei der Erörterung von Vergrößerungsfaktoren (Resonanzfunktionen oder Vergrößerungsfunktionen) — die Frequenz Ω der erregenden Kraft veränderlich gedacht. Wir mußten uns dabei aber stets vor Augen halten, daß unsere Vergrößerungskurven eigentlich nur punktweise gelten und höchstens Grenzwerte für sehr langsame Veränderung der Erregerfrequenz darstellen. Bei endlicher Änderungsgeschwindigkeit der Erregerfrequenz sind die bisherigen Ansätze, in denen die Erregerkraft in der Form p = P sinΩt mit konstantem Ω auftrat, unzureichend.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Pöschl, Th.: Ing.-Arch. Bd. 4 (1933) S. 98.MATHCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Lewis, F. M.: Trans. Amer Soc. Mech. Engrs. 54 (1932), APM, S. 253.Google Scholar
  3. 1.
    Lewis, F. M.: Zit. S. 383.Google Scholar
  4. 2.
    Zeller, W.: M. T. Z. Bd. 10 (1949) S. 11.Google Scholar
  5. 3.
    McCann, G. D. u. R. R. Bennett: Journ. Appl. Mech. 16 (1949) No. 49 — APM 10.Google Scholar
  6. 4.
    Harder, E. L. u. G. D. McCann: AIEE, Techn. Paper 48–112, 1948.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1951

Authors and Affiliations

  • Karl Klotter
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations