Advertisement

Freie, ungedämpfte Schwingungen des einfachen Schwingers mit gerader Kennlinie

  • Karl Klotter
Part of the Technische Schwingungslehre book series (SCHWINGUNGSLEHR, volume 1)

Zusammenfassung

Im ersten Teil haben wir die Kinematik der Schwingungsvorgänge betrachtet, d. h. die äußere Form der Erscheinungen, ihren Ablauf in der Zeit. Dabei haben wir die Frage nach den die Bewegung bestimmenden Kräften gar nicht berührt. Dieser Frage wenden wir uns jetzt zu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Genauer „Eigenkreisfrequenz“. Im folgenden wird jedoch im allgemeinen die kürzere Bezeichnung „Eigenfrequenz“ auch für ω beibehalten, wenn Verwechslungen durch den Zusammenhang ausgeschlossen sind.Google Scholar
  2. 1.
    Taylor, E. S.: J. Soc. Automot. Engrs. Bd. 38 (1936) S. 81.Google Scholar
  3. 1a.
    s. auch O. Kraemer Z. VDI Bd. 82 (1938) S. 1297.Google Scholar
  4. 1.
    Über Verschiebungspläne nach dem Verfahren von Williot siehe z. B. H. Müllerbreslau : Die graphische Statik der Baukonstruktionen, Bd. 2, 1. Abtg., S. 59. Stuttgart 1907.Google Scholar
  5. 1a.
    oder F. Schleicher: Taschenbuch für Bauingenieure. Berichtigter Neudruck, S. 247. Berlin/Göttingen/Heidelberg. Springer 1949.Google Scholar
  6. 1.
    Siehe etwa A. Kleinlogel: Rahmenformeln, 11. Aufl., S. 137 (Rahmenform 39). Berlin 1949.Google Scholar
  7. 1.
    Siehe z. B. Geiger-Scheel: Handb. d. Physik Bd. VI, S. 83. Berlin 1928.Google Scholar
  8. 1.
    Siehe z. B. Th. Pöschl: Einführung in die ebene Getriebelehre, S. 13. Berlin Springer 1932.Google Scholar
  9. 1.
    Pöschl, Th. : Einführung in die ebene Getriebelehre. Berlin 1932. S. 50.Google Scholar
  10. 1.
    Hort, W. : Technische Schwingungslehre. Berlin 1922. S. 82 u. folg.CrossRefGoogle Scholar
  11. 2.
    Steuding, H. : Messung mechanischer Schwingungen. Berlin 1928. S. 38.MATHGoogle Scholar
  12. 3.
    Verfahren von W. Hartmann zur Ermittlung des Krümmungsmittelpunktes von. Punktbahnen, siehe z. B. bei Th. Pöschl, 1928 S. 70.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1951

Authors and Affiliations

  • Karl Klotter
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations