Allgemeine Grundlagen

Das Studium dieses Kapitels ist unentbehrlich
  • B. L. van der Waerden
Conference paper
Part of the Die Grundlehren der Mathematischen Wissenschaften book series (GL, volume 87)

Zusammenfassung

In der Wahrscheinlichkeitsrechnung werden Ereignisse betrachtet, deren Eintreffen vom Zufall abhängt und deren W ahrscheinlichkeiten durch Zahlen ausdrückbar sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Siehe M. H. Stone, Trans. Amer. math. Soc. 40 (1936) p. 37MathSciNetGoogle Scholar
  2. 1a.
    oder H. Hermes, Einführung in die Verbandstheorie, Springer-Verlag 1955, § 20.MATHCrossRefGoogle Scholar
  3. 2.
    A. Kolmogoroff, Grundbegriffe der Wahrscheinlichkeitsrechnung, Ergebn. d. Math. II 3, Berlin 1933. Siehe auch das Buch von H. Reichenbach, Wahrscheinlichkeitslehre.CrossRefGoogle Scholar
  4. 1.
    A. van Wijngaarden, A transformation of formal series, Proc. Kon. Ned. Akad. Amsterdam, Section of Science A 56 (1953) P. 537.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • B. L. van der Waerden
    • 1
  1. 1.Universität ZürichDeutschland

Personalised recommendations