Advertisement

Verfahren für besondere Zwecke

  • Wolfgang Seith
  • Konrad Ruthardt
Conference paper
  • 14 Downloads
Part of the Anleitungen für die Chemische Laboratoriumspraxis book series (LABORATORIUM, volume 1)

Zusammenfassung

Einer der Vorteile der Spektralanalyse ist ihre große Empfindlichkeit. Bei fast allen Metallen ist ein Nachweis unter 0,1% möglich, bei vielen noch leicht bis zu 0,001% und darunter. Trotzdem ist oft noch eine Steigerung der Empfindlichkeit, vor allen Dingen bei weniger empfindlichen Metallen, erwünscht. Allgemein ist der Weg, die Nachweisgrenze bis zu möglichst geringen Mengen auszudehnen, der, mit großer Energie zu arbeiten. Im Funken müßte man also stark kondensierte Entladungen anwenden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Jacobi, R.: Z. angew. Chemie 54, 28 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  2. 1.
    Bader: Zbl. Mineral. A 1937, 279.Google Scholar
  3. 2.
    Gerlach: Spectrochim. Acta, 1, 168 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  4. 1.
    Schleicher: Z. anal. Chem. 91, 210 (1933);CrossRefGoogle Scholar
  5. Schleicher: Z. anal. Chem. 96, 208 (1934);Google Scholar
  6. Schleicher: Z. anal. Chem. 101, 241 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  7. Schleicher und Laurs: Z. anal. Chem. 108, 241 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  8. 1.
    Van Calker: Z anal. Chem. 105, 405 (1936).Google Scholar
  9. 2.
    Seith und Herrmann; Spectrochim. Acta. 1, 548 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  10. 1.
    Beerwald und Seith: Z. Elektrochem. 44, 814 (1938).Google Scholar
  11. 2.
    Scheibe, G. und J. Martin: Spektrochim. Acta 1, 47 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  12. 3.
    Thanheiser, G. und J. Heyes: Naturwiss. 29 488, (1941).CrossRefGoogle Scholar
  13. 4.
    Lauenstein, A. und M. Passer: Metallwirtschaft. 20, 209 (1940).Google Scholar
  14. 5.
    Balz, G. u. M. Kunz: Persönliche Mitteilungen.Google Scholar
  15. 6.
    Papisch, L. E. Hoag, W. E. Shee: Ind. Engin. Cheng. 2, 263 (1930).Google Scholar
  16. 1.
    Pfeilsticker, K.: Z. Metallkunde 30, 211 (1938).Google Scholar
  17. 1.
    Pfeilsticker, K.: Z. Metallkunde 33, 267 (1941).Google Scholar
  18. 1.
    Mann, K. E.: Spectrochim. Acta 1, 560 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  19. 1.
    Ruthardt, K.: Z. anorg. Chem. 195, 15 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  20. 2.
    Ruthardt, K.: Z. anorgan. Chem. 221, 103 (1935).Google Scholar
  21. 3.
    Thanheiser, G. und I. Heyes. Spectrochhn. Acta 1, 269 (1939).Google Scholar
  22. 1.
    Schuhknecht: Z. angew. Chem. 50, 299 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  23. 2.
    Waibel: Z. techn. Phys. 1938, S. 394;Google Scholar
  24. Rautenberg und Knippenberg: Z. angew. Chem. 53, 477 (1940)Google Scholar
  25. J. Schnell: Spectrochim. Acta 2, 71 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  26. 1.
    Lundegnrdh: Die qualitative Spektralanalyse der Elemente. Jena: G. Fischer 1934.Google Scholar
  27. 1.
    Hand-und Jahrbuch der ehem. Physik 9, IV, 1936.Google Scholar
  28. 1.
    Gstirner, Fritz: Chemische Vitamin-Bestimmungsmethoden, S. 23. Stuttgart 1939.Google Scholar
  29. 1.
    Gehrcke, E. und E. Lau: Sitzungsber. d. Berl. Akad. 32, 453 (1922);Google Scholar
  30. 1.
    Gehrcke, E. und E. Lau: Ann. d. Physik 76, 673 (1925);CrossRefGoogle Scholar
  31. 1.
    Gehrcke, E. und E. Lau: Z. Instrumentenkd. 48, 284 (1928).Google Scholar
  32. 2.
    Bay, Z. u. W. Steiner: Z. Physik 45, 337 (1927);CrossRefGoogle Scholar
  33. Bay, Z. u. W. Steiner: Z. Physik 59, 48 (1930);CrossRefGoogle Scholar
  34. Bay, Z. u. W. Steiner: Z. Elektrochem. 34, 657 (1928).Google Scholar
  35. 2.
    Almasy, F. u. G. Kortüm: Z. Elektrochem. 42, 607 (1936);Google Scholar
  36. Almasy, F.: Helvetica physica Acta 10, 471 (1938);Google Scholar
  37. Weizel, W., H Rohleder und H. Finken: Z. techn. Phys. 21, 101 (1940);Google Scholar
  38. Darby, H. H.: J. amer. chem. Soc. 62, 1874, (1940).CrossRefGoogle Scholar
  39. 4.
    Keck, P. H. und H. J. Höfert: Spectrochim. Acta 1, 572 (1940).CrossRefGoogle Scholar
  40. 2.
    Wirth, B. F. u. E. Goldstein: Z. angew. Chem. 45, 641 (1932).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1949

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Seith
    • 1
  • Konrad Ruthardt
    • 2
  1. 1.MünsterDeutschland
  2. 2.Hanau am MainDeutschland

Personalised recommendations