Magnesium

  • O. Proske
  • H. Blumenthal
  • F. Ensslin

Zusammenfassung

Das Magnesium kommt in der äußersten Schicht der Erdoberfläche bis zu einer Tiefe von 16 km im Mittel mit 2,1% und im Meerwasser mit 0,13% vor. In Gesteinsmeteoriten ist es im Mittel sogar mit 16% vorhanden. In Silicaten ist es weit verbreitet, gelangt aus ihnen durch Verwitterung und Auswaschung in das Meerwasser und hat sich hieraus in den Salzlagerstätten angereichert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Gmelin : Handbuch der anorg. Chemie, B. Aufl., Magnesium, Teil A, S. 350.Google Scholar
  2. Biltz, H. u. W.: Ausführung quantitativer Analysen, 4. Aufl., 1942, S. 88/89. Leipzig: Verl. S. Hirzel.Google Scholar
  3. Vogel, H. U. v.: Z. anal. Chem. Bd. 130 (1950), S. 304 bis 314.Google Scholar
  4. Thanheiser, G., u. P. Dickens: Arch. Eisenhütten. Bd. 2 (1928/29), S. 578 u. 581.Google Scholar
  5. Winkler, L. W.: Z. anal. Chem. Bd. 90 (1934), S. 341.Google Scholar
  6. Winkler, L. W., Ausgewählte Untersuchungsverfahren, S. 103. Stuttgart: Verl F. Encke 1931.Google Scholar
  7. Berg, R.: Das o-Oxychinolin (Oxin). Stuttgart: Verl. F. Encke 1935.Google Scholar
  8. Bauer, R., u. J. Eisen: Aluminium Bd. 23 (1941), S. 290.Google Scholar
  9. Precht, H.: Z. anal. Ch. 18 (1879) S. 439.Google Scholar
  10. Biltz, H. u. W.: Ausführung quantitativer Analysen, 4. Aufl., S. 158–164. Leipzig: Verl. Hirzel 1942Google Scholar
  11. Handbuch für das Eisenhüttenlaboratorium, Bd. I, S. 206. Düsseldorf: Verl. Stahleisen 1939.Google Scholar
  12. Hillebrand, W. F., u. G. E. F. Lundell: Inorganic Analysis, S. 487, 623, 819–848. New York: Verl. John Wiley & Sons 1929.Google Scholar
  13. Biltz, H. u. W.: Ausführung quantitativer Analysen, 4. Aufl. S. 67, 192, 159/160. Leipzig: Verl. Hirzel 1942.Google Scholar
  14. Berl-Liinge: Chemisch-technische Untersuchungsmethoden, 8. Aufl. Berlin: Verl. J. Springer.Google Scholar
  15. Hiege, C.: Chemisch-technische Untersuchungsmethoden von Berl-Lunge, B. Aufl., Bd. II, S. 1443.Google Scholar
  16. Weiss, L. u. H. Sieger: Z. anal. Chem. Bd. 119 (1940), S. 245 bis 280.Google Scholar
  17. Ginsberg, H.: Leichtmetallanalyse, 2. Aufl., S. 335. Berlin: Verl. Walter de Gruyter 1945.Google Scholar
  18. Bauer, R., u. J. Eisen: Z. angew. Chem. Bd. 52 (1939), S. 459.CrossRefGoogle Scholar
  19. Biltz, H. u. W.: Ausführung quantitativer Anafysen, Verl. S Hirzel, Leipzig 1947 5. Aufl.Google Scholar
  20. Ginsberg, H.: Leichtmetallanalyse, 2. Aufl, S. 351. Berlin: Verl. W. de Gruyter 1945.Google Scholar
  21. Rauch, A.: Z. anal. Chem. Bd. 98 (1934), S. 385.Google Scholar
  22. Rauch, A.: Z. anal. Chem. Bd. 98 (1934), S. 391.Google Scholar
  23. Nikitina, E. N.: Betriebslabor (russ.) Bd. 6 (1937), S. 1208.Google Scholar
  24. Ginsberg, H.: Leichtmetallanalyse, 2. Aufl., S. 349.Google Scholar
  25. Ginsberg, H.: Leichtmetallanalyse, s. S. 361.Google Scholar
  26. Ginsberg, H.: Leichtmetallanalyse, 2.Auf1. 1945, S. 359/360.Google Scholar
  27. Blum, W.: Z. anal. Chem. Bd. 53 (1914), S. 282.Google Scholar
  28. Blumenthal, H.: Metall u. Erz Bd. 37 (1940), S. 315/316.Google Scholar
  29. Rauch, A.: Z. anal. Chem. Bd. 124 (1942), S. 17–25.Google Scholar
  30. Werner, O.: Beihefte d. V. D. Chem. Bd. 48 (1944), S. 92.Google Scholar
  31. Siebel, G., u. A. Beck: Magnesium und seine Legierungen, S. 495. Berlin: Springer 1939.Google Scholar
  32. Ginsberg, H.: Leichtmetallanalyse, S. 362.Google Scholar
  33. Biltz, H. u. W.: Ausführung quantitativer Analysen, 4. Aufl., S. 320. Vgl. Kapitel Zink, S. II/163.Google Scholar
  34. Eisen, J.: Metall u. Erz Bd. 40 (1940), S. 26.Google Scholar
  35. Biltz, H. u. W.: Ausführung quantitativer Analysen, 4. Aufl., S. 320.Google Scholar
  36. Chem Analysenmethoden von Aluminium und Aluminiumlegierungen, Blatt Zink 2, 3. Aufl., Verl. Aluminiumzentrale.Google Scholar
  37. Heyrovsky, J.: Polarographie, S. 323. Wien: Springer 1941.CrossRefGoogle Scholar
  38. Siebel, G.: In A. Bzcx: Magnesium und seine Legierungen, S. 496. Berlin: Springer Verl. 1939.Google Scholar
  39. Ginsberg, H.: Leichtmetallanalyse, 2. Aufl., S. 341.Google Scholar
  40. Mahr, C.: Z. anal. Chem. Bd. 104 (1936), S. 241.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • O. Proske
  • H. Blumenthal
  • F. Ensslin

There are no affiliations available

Personalised recommendations