Advertisement

Bildaufzeichnung und Intensitätsmessungen

  • Ludwig Reimer

Zusammenfassung

Zur visuellen Beobachtung des Endbildes und vor allem zur Scharfeinstellung werden Leuchtschirme benutzt, die vorwiegend aus Zinksulfid (ZnS) oder ZnS/CdS (geringer Zusatz von CdS) bestehen. Durch Zusatz kleiner Verunreinigungen (z. B. Cu), die im Leuchtstoff atomar gelöst werden, kann man die Farbe der Luminescenz verändern, und wählt sie am zweckmäßigsten so, daß die Hauptintensität in der spektralen Helligkeitsverteilung mit dem Maximum der Augenempfindlichkeit im Grünen bei 550 m μ zusammenfällt. Bei photographischen Aufnahmen von Leuchtschirmen, etwa bei der Filmung schnell verlaufender Objektveränderungen durch das Beobachtungsfenster hindurch, empfiehlt es sich unter Umständen, einen blauen Leuchtschirm zu nehmen, da die Photoschichten in der Regel im Blauen empfindlicher sind als im Grünen. Für Zwischenbildschirme, die einer wesentlich größeren Bestrahlungsintensität ausgesetzt sind, verwendet man oft weniger gegen Strahlenschäden empfindliche ZnO-Leuchtschirme, die eine um einen Faktor 10 geringere Lichtausbeute besitzen. Dies ist aber wiederum für den Verwendungszweck als Zwischenleuchtschirm zu begrüßen, damit das Zwischenbild nicht überstrahlt wird.
Abb. 82.

Wirkungsgrad für die Umsetzung der Elektronenenergie in abgestrahlte Lichtenergie bei einem ZnS/CdS-Leuchtschirm (nach von Borries, 1948)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu § 9

  1. Amelunxen, F.: Quantitative Kontrastierungsversuche für die Elektr.-mikr Z. Naturforsch. 14b, 28 (1959).Google Scholar
  2. Ardenne, M. von: Das Auflösungsvermögen photographischer Schichten für Elektronenstrahlung. Z. Physik 114, 379 (1939).ADSCrossRefGoogle Scholar
  3. Ardenne, M. von: Einkristall-Leuchtschirme u. Übermikr. Z. techn. Physik 20, 235 (1939).Google Scholar
  4. Ardenne, M. von: Über ein neues Universal-Elektr.mikr mit Hochleistungsmagnet-Objektiv und herabgesetzter therm. Objektbelastung. Kolloid- Z. 108, 195 (1944).Google Scholar
  5. Ardenne, M. von: Tabellen der Elektronenphysik. I. Berlin 1956.Google Scholar
  6. Arend, H., R. Broser-Warminsky U. E. Ruska: zut Verwendung von ZnS-Einkristallen als Leuchtschirm im Elektr. Mikr. Z. wiss. Mikr. 62, 46 (1954).Google Scholar
  7. Bahr, G. F., L. Carlsson, and G. Lomakka: Scanning electrometer for electr. micr. Rev. sci. Instrum. 27, 749 (1956).ADSCrossRefGoogle Scholar
  8. Baker, R. F., E. G. Ramberg, and J. Hillier: The photographic action of electrons in the range between 40 and 212 kV. J. appl. Physics 13, 450 (1942); 14, 39 (1943).CrossRefGoogle Scholar
  9. Becker, A., u. E. Kipphahn: Die photographische Wirkung mittelschneller Kathodenstrahlen. Ann. Physik 10, 15 (1931).ADSCrossRefGoogle Scholar
  10. Borries, B. vox: Über die Intensitätsverhältnisse am Übermikroskop I. Die Schwärzung photograph. Platten durch Elektr.-strahlen. Physik. Z. 43, 190 (1942).Google Scholar
  11. Borries, B. vox: III. Eignung und Empfindlichkeitsgrenzen für übermikr. Aufnahmen. Z. Physik 119, 498 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  12. Borries, B. vox: Über günstige Entwicklungsverfahren und Grenzauflösungsvermögen photograph. Platten für übermikr. Aufnahmen. Z. Physik 122, 539 (1944).CrossRefGoogle Scholar
  13. Borries, B. vox: Die energetischen Daten und Grenzen der Übermikroskopie, Optik 3, 321 u. 389 (1948).Google Scholar
  14. Borries, B. vox: u. M. KNOLL: Die Schwärzung photograph. Schichten durch Elektr. u. elektronenangeregte Fluoreszenz. Physik. Z. 35, 279 (1934).Google Scholar
  15. DE, M. L., and P. Sadhukhan: Determination of the mass thickness of cell membranes from their electron micrographs. Nature (Lund.) 182, 1008 (1958).ADSCrossRefGoogle Scholar
  16. Ecus, C. D., and G. H. Aston: The dependence of the photographic action of fl-rays on their velocity. Proc. roy. Soc. A 119, 645 (1928).Google Scholar
  17. Ennos, E.: The sources of electron induced contamination in kinetic vacuum systems. Brit. J. appl. Physics 5, 27 (1954).ADSCrossRefGoogle Scholar
  18. Frei, E. H., and F. L. Hirshfeld: An exposure meter for the electr. micr. Rev. sci. Instrum. 22, 231 (1951).ADSCrossRefGoogle Scholar
  19. Frieser, H., u. E. Klein: Die Eigenschaften photographischer Schichten bei Elektronenbestrahlung. Z. angew. Physik 10, 337 (1958).Google Scholar
  20. Grasenick, F., E. Dengel U. E. Jakopic: Eine einfache Sonde zur Bestimmung von Elektronenstrahlintensitäten am Endbildschirm von Übermikroskopen. Vortr. 4. int. Kongr. Elektr. Mikr. Berlin 1958.Google Scholar
  21. Hall, C. E.: Scattering phenomema in electr. micr. image formation, J. appl. Physics 22, 655 (1951).ADSCrossRefGoogle Scholar
  22. Hall, C. E.: Electron densitometry of stained virus particles, J. biophys. biochem. Cytol. 1, 1 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  23. Hamm, F. A.: An electr. micr. photometer. Rev. sci. Instrum. 22, 895 (1957).ADSCrossRefGoogle Scholar
  24. Hinderer, H.: Experimentelle Unters. über das Auflösungsvermögen von Leuchtschirmen. Z. Physik 119, 397 (1942).Google Scholar
  25. Kaesberg, P.: A simple apparatur for obtaining uniform exposures in electr. micr. Rev. sci. Instrum. 26, 1078 (1955).ADSCrossRefGoogle Scholar
  26. Kopp, Ch., u. G. Möllentdens: Eigenschaften äußerst feinzeichnender photogr. Emulsionen bei Elektronenbestrahlung. Optik 1, 327 (1946).Google Scholar
  27. Krüger-Thiemer, E.: Elektronenmikr. Dichtemessungen an Bakterien. Atti Congr. Internazz. Microbiol. Vol. 1, S. 809. Rom 1953.Google Scholar
  28. Krüger-Thiemer, E.: Ein Verfahren für elektronenmikr. Massendickebestimmung an nichtkrist. Objekten. Z. wiss. Mikr. 62, 444 (1955).Google Scholar
  29. Lippert, W.: Experimentelle Studien über den Kontrast im Eektr.-Mikr. Optik 11, 412 (1954).Google Scholar
  30. Lippert, W.: Über die elektronenmikr. Durchlässigkeit dünner Schichten. Optik 13, 506 (1954).Google Scholar
  31. Lippert, W.: Über Objektveränderungen im Elektr. Mikr. Optik 15, 293 (1958).Google Scholar
  32. Marton, L.: On the sensitivity of photographic emulsions for electrons between 50 and 100 kev. Physic. Rev. 56, 290 (1939).ADSCrossRefGoogle Scholar
  33. Marton, L.: Determination of objekt thickness in electr. micr., J. appl. Physics 12, 759 (1941).ADSCrossRefGoogle Scholar
  34. Marton, L.: J. A. Simpson, and T. F. Mc Craw: Automatic instruments for electron scattering measurements, Rev. sci. Instrum. 26, 855 (1955).Google Scholar
  35. Möllenstedt, G.: Hochauflösende photographische Emulsionen in der Elektr. Mikr. Optik 13, 13 (1956).Google Scholar
  36. Möllenstedt, G.: W. Dietrich: Verbesserung der Optik des hochauflösenden elektrostat. Geschwindigkeitsanalysators. Optik 12, 246 (1955).Google Scholar
  37. Nissen, H. F.: Zur Elektronenempfindlichkeit verschiedener photograph. Schichten. Z. Physik 122, 573 (1944).ADSCrossRefGoogle Scholar
  38. Pfister, H.: Elektronenbestrahlung von p-n-Sperrschichten in Gaas Z. Naturforsch. 12 a, 217 (1957).Google Scholar
  39. Reimer, L.: (a) Zur Elektronenabsorption dünner Metallaufdampfschichten. Z. angew. Physik 9, 34 (1957).Google Scholar
  40. Reimer, L.: (b) Schnittdickenbestimmung von Ultramikrotomschnitten mittels Elektronendurchlässigkeit. Naturwissenschaften 44, 355 (1957).ADSGoogle Scholar
  41. Takaki, S., and T. Suzuki: Intensity measurement in electr. diffraction by means of a CdS single crystal. Acta crystallogr. (Kbh.) 8, 441 (1955).Google Scholar
  42. Weber, K., u. C. VON Fragstein: Über die Durchlässigkeit von Trägerfolien für den Elektronenstrahl im Elektr. Mikr. Optik 11, 511 (1954).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • Ludwig Reimer
    • 1
  1. 1.Universität Münster I. Westf.Deutschland

Personalised recommendations