Advertisement

Gewebsstoffwechsel

  • F. Grosse-Brockhoff

Zusammenfassung

Die Pathologie beginnt ihre Lehre mit einer allgemeinen Betrachtung der morphologischen Veränderungen der Zelle und ordnet die verschiedenen Möglichkeiten der auftretenden Zeltveränderungen vorwiegend in folgende Hauptgruppen: Die degenerativen Prozesse mit dem Endzustand der Nekrose, die entzündlichen Vorgänge, die regenerativen Prozesse sowie die Wachstumsstörungen der Zelle. Die pathologische Physiologie des lokalen Gewebsstoffwechsels findet insofern ein Analogon zur allgemeinen Pathologie. als auch hierbei Fragestellungen auftauchen, die einen mehr verallgemeinernden Charakter tragen. Es sind dies vor allem: Probleme der inneren Atmung, Störungen der Permeabilität der Zelle, Störungen der normalen Wachstumsvorgänge (Tumoren), örtliche Gewebsreaktionen (Allergie) und Alterungsprozesse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Krogh, A.: Anatomie und Physiologie der Kapillaren. Berlin 1929.Google Scholar
  2. 2.
    Eine Herabsetzung des Versorgungsradius einer Capillare R auf R/2 würde bedeuten, daß die kritische venöse 02-Spannung auf 1/4 absinken könnte oder daß mit anderen Worten der Stoffwechsel 4mal so hoch sein könnte. (Berechnung nach der KRoomsehen Formel.)Google Scholar
  3. Orrrz, E.: Erg. Physiol. 44, 315 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  4. Lennox, W. H.: Arch. Neur. (Am.) 36, 375 (1936).CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Millikan: Physiol. Rev. (Am.) 19, 505 (1939).Google Scholar
  6. 6.
    Noel“, H. Schneider: Pflügers Arch. 246, 181 (1942).Google Scholar
  7. 1.
    Noell U. Schneider: Pflügers Arch. 246, 181 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  8. 2.
    Büchner, F.: Über experimentelle Höhenpathologie. Luftf.med. 5, 1 (1940).Google Scholar
  9. 1.
    Noell, u. Schneider: Pflügers Arch. 250, 35 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  10. 2.
    Rl-Tzengeiger: Dtsch. Arch. Min. Med. 193, 1 (1947).Google Scholar
  11. 1.
    Lviercker, H.: Luftf.med. 8, 217 (1943).Google Scholar
  12. 2.
    Bdciiner: Luftf.med. 6, 281 (1942).Google Scholar
  13. 3.
    Barcroft, J.: Die Atemfunktion des Blutes, Bd. I u. lI. i erlin 1929.Google Scholar
  14. 4.
    Hartmann: Physiologische Ergebnisse der deutschen Himalaya-Expedition, 1931.Google Scholar
  15. 5.
    Strughold u. Ruff: Grundriß der Luftfahrtmedizin. Leipzig 1939.Google Scholar
  16. 6.
    Oritz, E.: Erg. Physiol. 44, 315 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  17. Lindsgard U. V. Slyxe: Medicin 2, 1 (1923).Google Scholar
  18. s Barcroft, J.: Lancet 1920, 4S5. — Nature (Brit.) 106, 125 (1920/21).Google Scholar
  19. 3.
    Peters u. V. Slyxe: Quantitative Clinical Chemestry. I. London 1931.Google Scholar
  20. 4.
    Grosse-Brockhoff: Sauerstoffmangel als klinisches Problem. Klin. Wschr. 1944, 145.Google Scholar
  21. 1.
    Haldane: Respiration. New Haven: Yale Univ. Press 1922.CrossRefGoogle Scholar
  22. 1.
    Warburg, O.: Chemische Konstitution von Fermenten. Erg. Enzymforsch. 7, 210 (1939).Google Scholar
  23. 2.
    Thurberg, TH.: Biologische Aktivierung, Übertragung und endgültige Oxydation des Wasserstoffes. Erg. Physiol. 39, 76 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  24. 3.
    Waldschmitz-Lettz, E.: Die Encyme. Braunschweig 1926.Google Scholar
  25. 4.
    Szent-Györgyi, A. v.: Studies an biological oxydation and some of its catalyts. Acta Litt. ac. Sci. Univ. Szeged, Sect. Med. 9, 1 (1937).Google Scholar
  26. 1.
    Luft, U. C.: Erg. Physiol. 44, 256 (1941). Grosse-Brockhoff, Pathologische Physiologie.Google Scholar
  27. 1.
    Mercker u. Schneider: Pflügers Arch. 1949.Google Scholar
  28. 2.
    Bert, P.: La pression barometrique. Paris 1878.Google Scholar
  29. 3.
    Bornstein u. Stroink: Dtsch. med. Wschr. 1912 II, 1495.CrossRefGoogle Scholar
  30. 4.
    Bean, J. B., D. F. Bohr: Amer. J. Physiol. 123, 11 (1938).Google Scholar
  31. 5.
    Clamann U. Becker-Freiseng: Luftf.med. 4, 1 (1940).Google Scholar
  32. 6.
    Küihn u. Pichotka: aunyn-Schmiedebergs Arch. 205, 667 (1948).Google Scholar
  33. 7.
    Literatur siehe Lucke, H.: Die Dekompensationskrankheiten. 1m Handbuch der inneren Medizin, Bd. VI /1, S. 935. 1941.Google Scholar
  34. Benzinger, Tn.: Erkrankungen durch verminderten Luftdruck. Im Handbuch der inneren Medizin, Bd. VI /1, S. 966. 1941.Google Scholar
  35. 1.
    Höber, R.: Physikalische Chemie der Zelle und der Gewebe. Leipzig 1926.Google Scholar
  36. 2.
    Pauli: Kolloidchemie der Eiweißkörper. Dresden 1920.Google Scholar
  37. I Eppinger, Kaunitz U. Popper: Die seröse Entzündung. Wien 1935. Siehe dort auch weitere Literaturangaben.CrossRefGoogle Scholar
  38. 8.
    Eppinger, H.: Über Permeabilitätsänderungen im Kapillarbereiche. Verh. dtsch. Ges. Kreisl.forsch. 1938, 166.Google Scholar
  39. 8.
    Eppinger: Die Permeabilitätspathologie. Wien 1949.Google Scholar
  40. Meyer, K. H., u. H. Mark: Der Aufbau der hochmolekularen organischen Natur-stoffe. Leipzig 1930.Google Scholar
  41. 2.
    Kratky, O., u. H. Mark: Anwendung physikalischer Methoden zur Erforschung von Naturstoffen. Fortschritte der Chemie organischer Naturstoffe, Bd. 1. Berlin 1938.Google Scholar
  42. 3.
    Staiidtnger, H.: Zur Entwicklung der Chemie der Hochpolymeren. Berlin 1937.Google Scholar
  43. 1.
    Ströder, J.: Untersuchungen über Permeabilitätsprobleme bei diphtherischer Intoxikation. Erg. inn. Med. 62, 532 (1942).Google Scholar
  44. 1.
    Borst, M:. Allgemeine Pathologie der malignen Geschwülste. Leipzig 1924.Google Scholar
  45. 2.
    Dietrich, A.: Über Wesen und Ursache der Krebskrankheit in Chemie und Krebs. Berlin: Verlag Chemie 1940.Google Scholar
  46. 8.
    Büchner, F.: Klin. Wschr. 1948.Google Scholar
  47. 4.
    In diesem Zusammenhang sei auf die interessanten entwicklungsgeschichtlichen Studien von SPEMANN hingewiesen. Siehe SPEMANN, H.: Experimentelle Beiträge zu einer Theorie der Entwicklung. Springer 1936.Google Scholar
  48. 1.
    Baur-Fischer-Lenz: Menschliche Erblehre, 1936.Google Scholar
  49. 2.
    Timofeeff-Ressovsry: Experimentelle Mutationsforschung. Dresden 1937.Google Scholar
  50. 3.
    Bauer, K. H.: Mutationstheorie der Geschwulstentstehung. Berlin 1928. — Das Krebsproblem. Heidelberg: Springer 1949.Google Scholar
  51. 4.
    Edler R. Skarzynski: Biochemie der Tumoren. Stuttgart: Ferdinand Enke 1942.Google Scholar
  52. 5.
    Caspersson, T.: Die Eiweißverteilung in den Strukturen des Zellkerns. Chromosoma 1. Studien über den Eiweißumsatz der Zelle. Naturwiss. 29.Google Scholar
  53. 1.
    Edler u. Skarzynski: Biochemie der Tumoren. Stuttgart: Ferdinand Enke 1942.Google Scholar
  54. 2.
    Lettre, H.: Die Gewebezüchtung als Hilfsmittel chemischer Krebsforschung in Chemie und Krebs. Berlin: Verlag Chemie 1940.Google Scholar
  55. 3.
    Eiiler u. Skarzynski: Biochemie der Tumoren. Stuttgart: Ferdinand Enke 1942Google Scholar
  56. 1.
    Lustig, B.: Bioehern. Z. 284, 367 (1936).Google Scholar
  57. 2.
    Eitler u. Skarzynski: Biochemie der Tumoren. Stuttgart: Ferdinand Enke 1942.Google Scholar
  58. 2.
    Kögl U. Erxleben: Hoppe-Seylers Z. 258, 57 (1939); 261, 141 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  59. 3.
    Kögl, Frxleben U. Herken: Hoppe-Seylers Z. 263, 107 (1940).CrossRefGoogle Scholar
  60. 4.
    Waldsdiimidt-Leitz, E., U. K. Mayer: Hoppe-Seylers Z. 262 (1939).Google Scholar
  61. 1.
    Edler u. Skaazyxsmci: Biochemie der Tumoren. Stuttgart: Ferdinand Enke 1942.Google Scholar
  62. 2.
    Butenandt: Neuere Beiträge der biologischen Chemie zum Krebsproblem. In Chemie und Krebs. Berlin: Verlag Chemie 1940. — Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1949.Google Scholar
  63. 3.
    Laccasagne: Erg. Vitamin-u. Hormonforsch. 2, 259 (1939).Google Scholar
  64. 4.
    Loeb: J. med. Res. (Am.) 40, 477 (1919).Google Scholar
  65. 1.
    Butenandt, A.: Neuere Beiträge der biologischen Chemie zum Krebsproblem. In Chemie und Krebs. Berlin: Verlag Chemie 1940.Google Scholar
  66. 2.
    Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1949. z EULER U. SKARZYNSKI: Biochemie der Tumoren. Stuttgart: Ferdinand Enke 1942.Google Scholar
  67. 3.
    Thomsen, O.: Die Virusarten als tumorerzeugende Agenzien. Im Handbuch der Virusforschung, Bd. 2, S. 994. Wien 1939.Google Scholar
  68. 4.
    Claude, A.: Science (N. Y.) 87, 467 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  69. 1.
    Beard U. Mitarb.: J. biol. Chem. (Am.) 123, 461 (1938).Google Scholar
  70. 1.
    Berger, W., U. K. Hansen: Allergie. Leipzig: Georg Thieme 1940.Google Scholar
  71. 2.
    Schmidt, H.: Die experimentellen Grundlagen der Allergie. In Berger U. Hansen, Allergie, S. 29. Leipzig: Georg Thieme 1940.Google Scholar
  72. 3.
    Doerr, R.: Allergie und Anaphylaxie. Im Handbuch der pathologischen Alikroorganismen, 3. Aufl., S. 759. 1929.Google Scholar
  73. Storm V., U. W. Leuwen: Allergische Krankheiten. 2. Aufl. Übersetzt von F. VERZVR Berlin: Springer 1928.Google Scholar
  74. 2.
    Doerr, R.: Allergische Phaenomene. Im Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 13, S. 650. 1929.Google Scholar
  75. 3.
    Berger W.: Funktionelle Pathologie der allergischen Reaktionen. In BERGER-HANSEN Allergie. Leipzig: Georg Thieme 1940.Google Scholar
  76. 4.
    Klinge, F.: Die infektionsallergischen, morphologischen Reaktionen. In BERGER-HANSEN, Allergie, S. 171. Leipzig: Georg Thieme 1940.Google Scholar
  77. 1.
    Ackermann: Z. physiol. Chem. 65, 504 (1910).CrossRefGoogle Scholar
  78. 2.
    Barger, G., u. H. Dale: Zbl. Physiol 24, 885 (1910).Google Scholar
  79. 3.
    Dale, H., u. G. Laidlaw: J. Physiol. (Brit.) 52, 355 (1919).Google Scholar
  80. 4.
    Feldberg, W., H. E. Schilf: Histamin. Berlin: Springer 1930.CrossRefGoogle Scholar
  81. 5 lyocyme sind, im Gegensatz zu den Desmoenzymen, nicht an die Struktur der Zelle gebunden.Google Scholar
  82. B kimming, J.: Histamininhibitoren. Dtsch. med. Wschr. 1947 II 598. 7 Google Scholar
  83. Meier, R., u. K. Bücher: Schweiz. med. Wschr. 1946, 294.Google Scholar
  84. 1.
    burger, M.: Altern und Krankheit. Leipzig: Georg Thieme 1947.Google Scholar
  85. 2.
    rouzlcxn: Über Plasmahysteresis. Arch. Entw.mechan$11917, 697. — Roux’ Arch. 112, 2 (1927).Google Scholar
  86. 3.
    lumère: Leben, Krankheit und Tod als Kolloiderscheinungen. Stuttgart 1931.Google Scholar
  87. 1.
    Abderhalden, E. u. R.: Z. Altersforsch. 3, 109 (1942).Google Scholar
  88. 1.
    Bürger, M. u. Mitarb.: Altern und Krankheit. Leipzig: Georg Thieme 1947.Google Scholar
  89. 2.
    Ehrenberg, R.: Theoretische Biologie. Berlin 1923.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • F. Grosse-Brockhoff
    • 1
  1. 1.Medizinischen Universitäts-Klinik BonnBonnDeutschland

Personalised recommendations