Advertisement

Einrichtungen zum Regeln und Steuern des Flüssigkeitskreislaufes

  • Hans Krug

Zusammenfassung

Diese Drosseleinrichtungen haben die Aufgabe, durch Verändern des Durchgangsquerschnittes im Leitungssystem eines Flüssigkeitsgetriebes die Triebmittelmenge und damit die Leistung zu regeln (vgl. S. 4). Bei den Regelorganen nach Abb. 57a bis d wird die Drosselwirkung dadurch erzielt, daß die in den Ventilkörpern (z. B. Hahnküken) radial oder axial eingelassenen Schlitze bei einer allmählichen Drehung bzw. Verschiebung den Durchlaß in steigendem Maße verengen oder umgekehrt erweitern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dürr, A.: Hydraulische Vorschubantriebe und Druckmittelsteuerungen. Werkstattstechnik Jg. 36 (1942) Heft 17/18, S. 387.Google Scholar
  2. 1.
    Schmidt, W.: Tellerfedern. Industrieblatt Stuttgart 1944, Heft 17/18, S. 282 bis 284.Google Scholar
  3. 2.
    Wam.z, K.: Die Tellerfeder. Z. VDI Bd. 88 (1944) S. 643/46 — Hinweise zum Entwurf und zur Fertigung der Tellerfeder. Werkst. u. Betr. Bd. 82 (1949) Heft 12.Google Scholar
  4. 3.
    Grosz U. Lehr: Die Federn. VDI-Verl. Berlin: 1938. — AnnEs, I. O. u. A. LASZL O: The uniform section Dise spring. Amer. Soc. mech. Engrs. Bd. 58 (1936) S. 305.Google Scholar
  5. 1.
    Geimar, R.: Hydraulische Baueinheiten für Werkzeugmaschinen. Werkstattstechnik 1937, Heft 7, S. 30.Google Scholar
  6. 1.
    Maecrer, K.: Magneten in Werkzeugmaschinen. Werkstattstechnik Jg. 35 (1941) Heft 5, S. 101/4.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1951

Authors and Affiliations

  • Hans Krug
    • 1
  1. 1.Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations