Indium

  • Chemiker-Fachausschuß der Gesellschaft Deutscher Metallhütten- und Bergleute e.V.
  • O. Proske
  • H. Blumenthal

Zusammenfassung

Der Bestimmung des Indiums als Oxyd muß eine Fällung mit Ammoniak vorausgehen sowie eine Entfernung aller Elemente, die mit dem gleichen Reagens einen Niederschlag ergeben. Auch ist zu berücksichtigen, daß Indiumhydroxyd, ähnlich wie Aluminiumhydroxyd, zur Adsorption gelöster Salze neigt. Phosphate dürfen gleichfalls nicht zugegen sein, da Phosphorsalze ein Fällungsmittel für Indium darstellen. Die Gegenwart von organischen Substanzen, insbesondere von mehrwertigen Alkoholen, kann die Fällung als Indiumhydroxyd teilweise oder ganz verhindern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    F. Enßlin, Metall u. Erz (1941) S. 306 u. 307.Google Scholar
  2. 2.
    S. T. Tagaki, J. Mem. Soc. (1928) S. 306.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1949

Authors and Affiliations

  • Chemiker-Fachausschuß der Gesellschaft Deutscher Metallhütten- und Bergleute e.V.
  • O. Proske
  • H. Blumenthal

There are no affiliations available

Personalised recommendations