Stationär ungleichförmige Wasserbewegung. Stau und Senkung

  • Otto Streck

Zusammenfassung

Am unteren Ende eines offenen Wassergrabens von regelmäßiger trapezförmiger Profilgestalt und 242 m Länge soll durch Einbau eines Wehres der Wasserspiegel um 0,50 m gehoben werden. Die Querschnittsverhältnisse sind in Abb. 120 gegeben. Die Wassermenge beträgt zu jeder Zeit Q = 14,4 m3/sek, das Sohlengefälle des Grabens J = 3°/00. Das Bett besteht aus Schotter von eineng Rauhigkeitsgrad γ = 1,8 (nach Bazin).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • Otto Streck

There are no affiliations available

Personalised recommendations