Die Pathologie des reticuloendothelialen Systems

  • Ludwig Heilmeyer
  • Herbert Begemann
Part of the Handbuch der Inneren Medizin book series (INNEREN, volume 2 / 0)

Zusammenfassung

Die Pathologie des RES (in seinem weitesten Sinne) umfaßt eigentlich die gesamte Pathologie überhaupt; denn es gibt kaum eine Erkrankung, an der dieses primitive, pluripotente, mesenchymale Grundgewebe, dessen Aufgabe in einer allgemeinen und umfassenden Schutzfunktion des gesamten Organismus liegt, nicht Anteil nimmt. Es kann sich deshalb im eng gespannten Rahmen dieses Handbuchabschnitts nur darum handeln, die Reaktionen dieses Systems im Zusammenhang mit denen des Blutes und der blutbildenden Organe darzustellen, soweit sie heute dem Kliniker und Hämatologen zugänglich sind. Es wurde bereits bei Besprechung der Morphologie und Physiologie der Reticulumzellen (s. S. 498ff.) darauf hingewiesen, daß ein solcher Einblick in dieses im allgemeinen seßhafte Abwehrzellsystem des Organismus durch die Methoden der intravitalen Punktionen von Knochenmark, Milz und Lymphdrüsen heute auch dem Arzte am Krankenbett und nicht nur dem Pathologen post mortem möglich ist. Morphologisch differenzieren sich dabei die retikulären Zellen, die man aus solchen Punktaten erhält, in zwei große Gruppen: In die einfachen Reticulumzellen die in mancher Phase ihrer Funktion auch als Speicherzellen auftreten und auf besondere Reize hin sich zu Riesenzellen entwickeln können, und in die 2. Gruppe der basophilen Plasmazellen die keine Speicherfunktionen, dafür aber eine eiweiß- und abwehrkörperbildende Funktion besitzen. Auch in der Pathologie läßt sich die verschiedene Reaktion dieser beiden Zellsysteme vielfach getrennt beobachten. Als 3. Gruppe kommen schließlich noch die Gewebsbasophilen hinzu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1951

Authors and Affiliations

  • Ludwig Heilmeyer
    • 1
  • Herbert Begemann
    • 2
  1. 1.Medizinischen UniversitätsklinikFreiburg I. Br.Deutschland
  2. 2.Hämatologischen LaboratoriumsMedizinischen UniversitätsklinikFreiburg I. Br.Deutschland

Personalised recommendations