Dritte Hauptgruppe des periodischen Systems

  • Gerhart Jander
  • Hans Spandau

Zusammenfassung

Zur 3. Hauptgruppe rechnet man die Elemente Bor (B), Aluminium (Al), Gallium (Ga), Indium (In) und Thallium (Tl). Entsprechend der Zahl ihrer Außenelektronen treten diese 5 Elemente in ihren Verbindungen meist dreiwertig auf; das schwerste von ihnen, das Thallium, zeigt allerdings eine ebenso große Neigung, einwertig positiv geladen aufzutreten. Während Aluminium, Gallium, Indium und Thallium typische Metalle sind, besitzt das Anfangselement der Reihe, das Bor, alle Eigenschaften eines Nichtmetalls. So hat das Bor ein äußerst geringes elektrisches Leitvermögen, es bildet wie die übrigen Nichtmetalle gasförmige Wasserstoffverbindungen, und das Oxyd des Bors, B2O3, ist ein Säureanhydrid. Demgegenüber sind die Oxyde der übrigen Elemente die Anhydride von schwachen Basen. Das Hydroxyd des einwertigen Thalliums allerdings ist eine mittelstarke Base. Wegen dieser Sonderstellung, die das Bor innerhalb der Elemente der 3. Hauptgruppe einnimmt, und wegen seiner Verwandtschaft zum Silicium haben wir das Bor und seine Verbindungen bereits im Anschluß an die 4. Hauptgruppe besprochen. Wir brauchen uns daher nur noch mit den metallischen Elementen etwas näher zu befassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1952

Authors and Affiliations

  • Gerhart Jander
    • 1
  • Hans Spandau
    • 2
  1. 1.Techn. UniversitätBerlin-CharlottenburgDeutschland
  2. 2.Technischen Hochschule BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations