Anästhesieverfahren

  • F. W. Ahnefeld
  • K. D. Bachmann
  • W. Dick
  • H. Ewerbeck
  • R. Krebs
  • P. Milewski
  • W. Niederer
Part of the Kliniktaschenbücher book series (KTB)

Zusammenfassung

Zu den eminenten Vorteilen der Inhalationsanästhesie gehört in erster Linie die Tatsache, daß Aufnahme und Elimination der Anästhetika physikalischen Gesetzen folgen, unabhängig von Stoffwechselvorgängen. Daß sich einige der Inhalationsanästhetika gegenüber dem Stoffwechsel weniger inert verhalten als ursprünglich angenommen, ändert an dieser Tatsache nichts (58).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • F. W. Ahnefeld
    • 1
  • K. D. Bachmann
    • 2
  • W. Dick
    • 3
  • H. Ewerbeck
    • 4
  • R. Krebs
    • 5
  • P. Milewski
    • 6
  • W. Niederer
    • 7
  1. 1.Department für AnästhesiologieUniversität UlmUlm (Donau)Deutschland
  2. 2.Westf. Wilhelms-UniveristätMünster/Westf.Deutschland
  3. 3.Department für AnästhesiologieUniversität UlmUlm (Donau)Deutschland
  4. 4.Pädiatrischen Klinik Städt. KinderkrankenhausKöln 60Deutschland
  5. 5.Firma Bayer AGWuppertal 1Deutschland
  6. 6.Department für AnästhesiologieUniversität UlmUlm (Donau)Deutschland
  7. 7.St. ClaraspitalBaselSchweiz

Personalised recommendations