Advertisement

Die Funktionsfähigkeit von Pankreas-Allotransplantaten nach normothermen Ischämiezeiten bis 5 Stunden, hypothermer Perfusion bis 48 Stunden und Gefrierkonservierung bis 240 Stunden

  • G. Zimmermann
  • R. Margreiter
  • O. Boeckl
  • H. J. Gibitz
  • A. Kroiss
  • M. Laszcz
  • E. W. Schuster
  • E. Hell
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 73)

Zusammenfassung

Durch In situ-Ischämisierung konnten MOSER et al. (2) eine normo-therme Ischämietoleranz des Hundepankreas bis zu 4 Stunden nachweisen. IDEZUKI et al. (1) konservierten Hundepankreaten für 24 Stunden durch hypotherme Perfusion und hyperbare Oxygenierung. In den vorliegenden Versuchen werden anhand des Modells der Allotrans-plantation die normotherme Ischämietoleranz des Duodenopankreas (DP) vom Schwein sowie dessen Funktionsfähigkeit nach hypothermer Perfusion untersucht. Darüberhinaus werden vorläufige Ergebnisse der Gefrierkonservierung des Hundepankreas mitgeteilt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    IDEZUKI, Y. , FEEMSTER, J. A. , DIETZMAN, R. H. , LILLEHEI, R. C. : Experimental Pancreaticoduodenal Preservation and Transplantation. Surg. Gynec. Obstet. 126, 1002 (1968)PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    MOSER, R. , MEILI, H. U. , LARGIADER, F. : Die Ischämietoleranz des Pankreas. Z. ges. exp. Med. 143, 266 (1967)CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    ZIMMERMANN, G. , BOECKL, O. , HELL, E. , SEIDL, P. : Die iliacale Duodenopankreas-Allotransplantation am Schwein Chirurg 43, 372 (1972)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1973

Authors and Affiliations

  • G. Zimmermann
    • 1
  • R. Margreiter
  • O. Boeckl
  • H. J. Gibitz
  • A. Kroiss
  • M. Laszcz
  • E. W. Schuster
  • E. Hell
  1. 1.Chirurgische AbteilungLandeskrankenanstaltenSalzburgÖsterreich

Personalised recommendations