Advertisement

Zusammenfassung

Über das Epoophoron der Vögel einschließlich des Huhnes liegen nur lückenhafte Literaturangaben vor (s.u.). Spezielle Kenntnisse über Bau, Bedeutung, Reichweite und altersabhängige Struktur sowie Lageveränderungen der Epoophorontubuli fehlen. Durch die eigenen lichtoptischen Untersuchungen sollten die topographischen Beziehungen der Epoophorontubuli besonders zu Ovar und Nebenniere abgehandelt werden. Die dabei gewonnenen Befunde über eine postembryonale Umwandlung der Wandepithelzellen der Epoophorontubuli in steroidproduzierende Zellen des Eierstocks und der Nebennierenrinde werden durch elektronenoptische Untersuchungen abgeklärt werden. Eine solche Umwandlung ist beim Vogel bisher nicht beschrieben worden. Sie ist nur von einigen Autoren um die Jahrhundertwende für Mensch und Säugetier behauptet worden, und zwar von Aichel (1900) und Pick (1901) als embryonales Geschehen für die Nebenniere und von Harz (1883) und Chiarugi (1885) als embryonales und postembryonales Geschehen für den Eierstock.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1972

Authors and Affiliations

  • Klaus-D. Budras
    • 1
  1. 1.Institut für VeterinäranatomieFreien Universität Berlin1 Berlin 33Deutschland

Personalised recommendations