Advertisement

Finanzierungsoptima bei Sicherheit bzw. bei gegebenem Unsicherheitsgrad

  • Peter Swoboda
Chapter
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

In diesem Abschnitt werden Finanzierungsoptima abgeleitet, die bei Sicherheit gelten würden. Dies erlaubt, wichtige Einflußgrößen von Finanzierungsentscheidungen — vor allem die Steuern bei unterschiedlichen Steuersystemen — einer genaueren Analyse zu unterziehen, ohne die Komplikationen aus der Einbeziehung der Unsicherheit “mitzuschleppen”. Die Ergebnisse der Analysen können auch als “Bausteine” in Abschnitt 4 übernommen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Ergänzende und vertiefende Literatur zu Abschnitt 3

  1. Berger, P.D. und W.K. Harper: Determination of an Optimal Revolving Credit Agreement. Journal of Financial and Quantitative Analysis 8, 1973, 491–497.CrossRefGoogle Scholar
  2. Fama, E.F. und M. Miller: The Theory of Finance. New York 1972.Google Scholar
  3. Gordon, M.J.: The Investment, Financing and Valuation of the Corporation. Homewood 1962. S43ff.Google Scholar
  4. Gordon, M.J. und L.I. Gould: The Cost of Equity Capital with Personal Income Taxes and Flotation Costs. The Journal of Finance 33, 1978, 1201–1212.CrossRefGoogle Scholar
  5. Hamada, R.S.: Financial Theory and Taxation in an Inflationary World: Some Public Policy Issues. The Journal of Finance 34, 1979, 347–370.CrossRefGoogle Scholar
  6. Hax, H.: Bezugsrecht und Kursentwicklung von Aktien bei Kapitalerhöhungen. ZfbF 23, NF, 1971, 157–163.Google Scholar
  7. Hielscher, U. und H.D. Laubscher: Finanzierungskosten; Kostenbestandteile, Kostenvergleiche und Usancen der Industriefinanzierung. Frankfurt am Main 1976.Google Scholar
  8. Kim, E.H., W.G. Lewellen und J.J. McConell: Financial Leverage Clienteles: Theory and Evidence. Journal of Financial Economics 6, 1979, 83–109.CrossRefGoogle Scholar
  9. Lehmann, M.: Eigenfmanzierung und Aktienbewertung. Wiesbaden 1978.CrossRefGoogle Scholar
  10. Litzenberger, R.H. und J.C. van Horne: Elimination of the Double Taxation of Dividends and Corporate Financial Policy. The Journal of Finance 33, 1978, 737–750.CrossRefGoogle Scholar
  11. Miller, E.M.: Risk, Uncertainty and Divergence of Opinion. The Journal of Finance 32, 1977, 1151–1168.CrossRefGoogle Scholar
  12. Miller, M.H. und F. Modigliani: Dividend Policy, Growth and the Valuation of Shares. The Journal of Business 34, 1961, 411–433.CrossRefGoogle Scholar
  13. Miller, M.H. und M.S. Scholes: Dividends and Taxes. Journal of Financial Economics 6, 1978, 333–364.CrossRefGoogle Scholar
  14. Modigliani, F. und M.H. Miller: Corporate Income Taxes and the Cost of Capital: A Correction. The American Economic Review 53, 1963, 433–443.Google Scholar
  15. Reinboth, H.: Schuldscheindarlehen als Mittel der Unternehmungsfinanzierung. Wiesbaden 1965.Google Scholar
  16. Schneider, D.: “Kapitalkosten”, Selbstfinanzierung und Dividendensätze nach der Körperschaftsteuerreform. ZfbF 29, 1977, 137–144.Google Scholar
  17. Schneider, D.: Lohnt sich eine “Schütt-aus-Hol-zurück-Politik” nach der Körperschaftsteuerreform? ZfbF 29, 1977, 155–161.Google Scholar
  18. Schneider, D.: Investition und Finanzierung, 5. Aufl. Opladen 1980.Google Scholar
  19. Seelbach, H.: Die Thesen von Modigliani und Miller unter Berücksichtigung von Ertragund Substanzsteuern. ZfB 49, 1979, 692–709.Google Scholar
  20. Staehle, W.: Die Schuldscheindarlehen. Wiesbaden 1965.Google Scholar
  21. Swoboda, P. und C. Köhler: Der Einfluß einer Kapitalgewinnsteuer auf den Aktienkurs und die Dividendenpolitik von Aktiengesellschaften. ZfbF 23, NF, 1971, 208–231.Google Scholar
  22. Tschumi, O.: Optimale kurzfristige Finanzierung. Industrielle Organisation 38, 1969, 60–64.Google Scholar
  23. Tschumi, O.: Graphische Bestimmung der optimalen kurzfristigen Finanzierung. Industrielle Organisation 39, 1970, 14–17.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • Peter Swoboda

There are no affiliations available

Personalised recommendations