Dichtungen von Rohrverschraubungen [5, 6, 7, 9, 12, 14, 15, 16]

  • Karl Trutnovsky
Part of the Konstruktionsbücher book series (KB, volume 17)

Zusammenfassung

Unter Rohrverschraubungen versteht man im allgemeinen Rohrverbindungen ohne Anwendung von Flanschen, wobei entweder die Rohrenden mit Gewinde versehen sind oder diese sich auf Verbindungselementen (Überwurfmutter) befinden. Rohrverschraubungen haben seit der stark vermehrten Anwendung von Hydraulik und Pneumatik besondere Bedeutung erlangt. Sie werden bis zu den höchsten Drücken ausgeführt: sehr leichte, leichte, schwere, sehr schwere Ausführungen für die verschiedenen Druckstufen. Bei Stahlverschraubungen und unter normalen Betriebsbedingungen ist der zulässige Betriebsdruck gleich dem Nenndruck (ND); der Berstdruck soll mindestens dem vierfachen Nenndruck entsprechen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum zu Abschnitt 11

  1. 1.
    Anonym: Klemmkupplungen für rost-und säurebeständige Rohre. Konstruktion 21 (1969) 328.Google Scholar
  2. 2.
    Dieter, W., Reichert, R.: Rohr-und Schlauchleitungen, Verbindungs-und Zubehörteile für ölhydraulische Leitungssysteme, ölhydraulik und Pneumatik 2 (1958) 133.Google Scholar
  3. 3.
    DIN 8063, Entwurf 1967: Rohrverbindungen und Rohrleitungsteile für Druckrohr-leitungen aus PVC hart (Polyvinylchlorid hart).Google Scholar
  4. 4.
    DIN-Taschenbuch 15: Normen für Stahlrohrleitungen, Berlin: Beuth-Vertrieb 1966.Google Scholar
  5. 5.
    Findeisen, F.: Systematik im Leitungsnetz der Hydroanlagen. Technische Rundschau 1969, Nr. 16, S. 25–31.Google Scholar
  6. 6.
    Gottschalk, E.: Rohrverschraubungen und lötlose Rohrverbindungen. Konstruktion 1 (1949) 49–55; s.a. Dubbel, Bd.l, 13.Aufl., S. 815.Google Scholar
  7. 6a.
    a. Hagn, L., Happmann, H.: Untersuchungen zur Klärung des Ölbrandes im Kernkraftwerk Mühleberg. Der Maschinenschaden 45 (1972) 103–110.Google Scholar
  8. 7.
    Koch, O.: Rohre, Verschraubungen und Ventile für Kleinkälteanlagen. Kältetechnik 6 (1954) 90–97.Google Scholar
  9. 8.
    Merkt, E.: Rohrverschraubungen nach DIN und der effektive Bedarf. Technische Rundschau 1967.Google Scholar
  10. 9.
    Mutzke, W. G., van der Velden, J. H.: Über die Entwicklung und Prüfung von Hydraulik-Leitungssystemen für zukünftige Flugzeuge, technica (1971) 11, S. 1027–1032 u. 1039–1044, 1076.Google Scholar
  11. 10.
    Neher, G.: Gas-Innenleitungen — Arten der Rohrverbindung, Fragen der Lecksuche und der Abdichtung. Gas-u. Wasserfach. Ausg. Gas - Erdgas 109 (1968) 445–454.Google Scholar
  12. 11.
    Richard, K., Gaube, E., Diedrich, G.: Rohr Verbindungen für Ziegler-Polyäthylen- Rohre. Kunststoffe 50 (1960) 325–331.Google Scholar
  13. 12.
    Röper, R., Pieper, H.: Armaturen, Verbinder, Dichtungen (Rückblick auf die deutsche Industriemesse Hannover 1961). Konstruktion 13 (1961) 321–325.Google Scholar
  14. 13.
    Sauter, J. A.: Abdichten von Einschraubzapfen. Technische Rundschau 1966, Nr. 45, S.29.Google Scholar
  15. 14.
    Schlicker, G.: Pneumatik im Maschinenbau. München: Hanser 1966.Google Scholar
  16. 15.
    Simoneit, H.: Leitungsverbindungs- und Anschlußelemente für ölhydraulikanlagen. Schmiertechnik 14 (1967) 187–194.Google Scholar
  17. 16.
    Stradtmann, F. H.: Stahlrohrhandbuch, 5. Aufl., 1956.Google Scholar
  18. 17.
    TGL-Taschenbuch 7: DDR-Standards — Rohrverschraubungen, l.Aufl., Leipzig: VEB Fachbuchverlag 1963.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • Karl Trutnovsky
    • 1
  1. 1.Montanistischen Hochschule LeobenDeutschland

Personalised recommendations