Advertisement

Abweichungsanalyse für Manuell und DV-Gestützte Codierungen im Rahmen des MDS

  • Münstermann Jörg
  • Scheinert Hans-Dierk
Conference paper
  • 32 Downloads
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 72)

Zusammenfassung

Die Krankenkassen sind von Gesetzes wegen verpflichtet, zur Prüfung von Voraussetzungen, Art und Umfang von Krankenhausbehandlungen ihrer Versicherten eine gutachtliche Stellungnahme des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung einzuholen, wenn es nach Art, Schwere, Dauer oder Häufigkeit der Erkrankung erforderlich ist. Die Modalitäten des Prüfverfahrens regeln Verträge zwischen den Landesverbänden der Krankenkassen und Verbänden der Ersatzkassen einerseits und der Landeskrankenhausgesellschaft oder der Vereinigung der Krankenhausträger im Land andererseits. Über die Beratung der Krankenkassen bei der Gewährung von Leistungen in Einzelfällen hinaus berät der Medizinische Dienst die Krankenkassen in allgemeinen medizinischen Fragen der gesundheitlichen Versorgung, im Bereich der stationären Versorgung insbesondere bei Fragen der Qualitätssicherung, der Vereinbarung allgemeiner und besonderer Pflegesätze oder Sonderentgelte, in Fragen der Krankenhausbedarfsplanung und Großgeräteplanung, bei der Veranlassung und Auswertung vergleichender Prüfungen der Qualität und Wirtschaftlichkeit von Krankenhausbetrieben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Münstermann Jörg
    • 1
  • Scheinert Hans-Dierk
    • 2
  1. 1.Medizinischer DienstSpitzenverbände der KrankenkassenEssen 1Deutschland
  2. 2.Medizinischer DienstKrankenversicherung HamburgHamburg 26Deutschland

Personalised recommendations