Advertisement

Abbildung von Texten in verschiedene Klassifikationen

  • Ekhard Hultsch
  • Fritz Diekmann
  • Ulrich Ruhl
Conference paper
  • 34 Downloads
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 72)

Zusammenfassung

Die hohe Fehleranfälligkeit der manuellen Kodierung von medizinischen Texten ist hinlänglich bekannt. Daher werden in immer größerem Maße DV-gestützte Systeme verwendet. Man unterscheidet zwischen Programmen, die eingegebenen Texten Kodes auf der Basis einer empirischen bzw. einer morphologischen Analyse zuordnen. Die Verknüpfung beider Systeme ist für eine Reihe von Anwendungen sinnvoll. Neben inhaltlichen Aspekten sind strukturelle und wirtschaftliche Aspekte relevant. Die Analyse der Anforderungen an DV-gestützte Systeme zeigt, daß die Optimierung der Auswertungsmöglichkeiten unter Beachtung der Einbindung in klinische Routineabläufe und die Optimierung des erforderlichen Pflegeaufwands durch die Verknüpfung von empirischem Ansatz (z.B. ID DIACOS) und semantischem Ansatz (z.B. über SNOMED) möglich ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Berger J., Hultsch E., Thurmayr R. (1990): SNOMED-Anwendungen. Biometrie und Informatik 21, 43–65Google Scholar
  2. [2]
    Brandt K., Kindt C., Kotulek R., Hanke G. (1988): Automatische Codierung klartextlicher Diagnosen nach dem ICD-Schlüssel durch DIACOS. Software-Kurier 1, 87–88Google Scholar
  3. [3]
    Diekmann F., Müller U., Ruhl. U. (1986): Unterstützung der Krankenhäuser durch ein Diagnosen Codier-System. In: Ehlers C.Th., Beland H.: Perspektiven der Informationsverarbeitung in der Medizin, 182–193. Springer, Heidelberg-Berlin-New YorkGoogle Scholar
  4. [4]
    Wingert F. (1985): Morphologic Analysis of Compound Words. Meth. Inform. Med. 24, 155162Google Scholar
  5. [5]
    Wingert F. (1988): Automated Indexing of SNOMED-Statements into ICD. Meth. Inform. Med. 26, 93–96Google Scholar
  6. [6]
    Winter, Th., Kolodzig, Ch., Diekmann, F. (1990): Differenzierte Zuordnung orthopädisch-traumatologischer Diagnosen in die ICD-9 mit ID DIACOS. Orthop. Praxis (in Druck)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Ekhard Hultsch
    • 1
  • Fritz Diekmann
    • 2
  • Ulrich Ruhl
    • 3
  1. 1.IMIBMünsterDeutschland
  2. 2.I&DBerlinDeutschland
  3. 3.IGESBerlinDeutschland

Personalised recommendations