Advertisement

Das ‘population log’ in klinischen Studien — Möglichkeiten und Grenzen

  • für die SUTAMI-Studiengruppe
  • J. Windeler
  • H. J. Trampisch
  • G. Hopkins
  • H. R. Michels
Conference paper
  • 34 Downloads
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 72)

Zusammenfassung

Um die Wirksamkeit eines neuen Medikaments zu prüfen, werden klinische Studien durchgeführt, die bis zur Beantragung der Zulassung des Arzneistoffs mehrere tausend Patienten umfassen können. Für die einzelnen Studien werden diese Patienten mittels Ein- und Ausschlußkriterien ausgewählt. Die Formulierung solcher Kriterien dient einerseits Patienteninteressen (möglichst sichere Diagnose, Verminderung des Risikos), andererseits dem Ziel einer gut interpretierbaren Aussage (definierte Homogenität des Kollektivs).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • für die SUTAMI-Studiengruppe
  • J. Windeler
    • 1
  • H. J. Trampisch
    • 1
  • G. Hopkins
    • 2
  • H. R. Michels
    • 3
  1. 1.Abt. Med. Informatik und BiomathematikRuhr-Universität BochumBochumDeutschland
  2. 2.Abt. Klinische ForschungGrünenthal GmbHStolbergDeutschland
  3. 3.Abt. KardiologieCatharina HospitalEindhovenThe Netherlands

Personalised recommendations