Advertisement

Die 28-Tage-Letalität bei Männern mit Erstinfarkt in Abhängigkeit von der Kardiovaskulären Anamnese

Ergebnisse des MONICA-Augsburg-Herzinfarkt-Registers 1985–87
  • H. Löwel
  • M. Lewis
  • A. Hörmann
Conference paper
  • 35 Downloads
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 72)

Zusammenfassung

Ein wesentlicher Schwerpunkt der präventivmedizinischen Bemühungen ist die Verhütung des vorzeitigen Herztodes. Neben der Vermeidung des Erkrankens an Herz-Kreislauf-Krankheiten (HKK) ist der Verbesserung der Überlebenschancen nach dem Auftreten von HKK eine Schwerpunktaufgabe für die kurative Medizin, wobei der akute Herzinfarkt (HI) als lebensbedrohliche Komplikation der koronaren Herzkrankheit (KHK) aus medizinischer Sicht im Vordergrund steht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    WHO: MONICA Manual, Version 1.1., Dezember 1986.Google Scholar
  2. 2.
    Keil U., Koenig W., Löwel H., Judt I., Lukitsch D., Gall W., Schurer B., Huss W., Nonnenmacher G., Hörmann A., Kaup U.: MONICA Project, Region Augsburg; Manual of Operations, 1985.Google Scholar
  3. 3.
    Löwel H, Lewis M, Keil U, Koenig W, Hörmann A, Bolte HD, Gostomzyk J: Zur Herzinfarktsituation in einer süddeutschen Bevölkerung: Ergebnisse des Augsburger Herzinfarktregisters 1985. Z Kardiol 77: 481–489 (1988).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • H. Löwel
    • 1
  • M. Lewis
    • 1
  • A. Hörmann
    • 1
  1. 1.GSF-München, Medis-InstitutNeuherbergDeutschland

Personalised recommendations