Advertisement

Das Statische Elektrische Feld

  • Georg Bosse
  • Wolfgang Mecklenbräuker
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Die Kenntnis elektrischer Erscheinungen ist schon sehr alt. Die Elektrizität verdankt ihren Namen dem Bernstein, im Griechischen ήλεκτρον genannt, an dem elektrische Erscheinungen frühzeitig beobachtet wurden. In ihrer einfachsten Form zeigen sich die elektrischen Erscheinungen als anziehende oder abstoßende Kräfte zwischen Körpern, die man — z. B. durch Reiben — in einen besonderen Zustand versetzt hat, den man als elektrisch bezeichnet. So stößt ein mit Leder geriebener Hartgummistab kleine Holundermarkkügelchen ab, die vorher mit dem geriebenen Stab in Berührung gebracht worden sind. Zwischen Stab und Kügelchen wirken also Kräfte, ohne daß ein sichtbarer Kontakt zwischen ihnen besteht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VDI Verlag GmbH, Düsseldorf 1996

Authors and Affiliations

  • Georg Bosse
    • 1
  • Wolfgang Mecklenbräuker
    • 2
  1. 1.DarmstadtDeutschland
  2. 2.WienÖsterreich

Personalised recommendations