Advertisement

Datenvalidierung, Audit-trail, Sicherheit und Nachvollziehbarkeit

  • Ludwig Huber

Zusammenfassung

Als Datenvalidierung bezeichnet man den Prozeß, bei dem die Daten nach einem dokumentierten Verfahren gefiltert und entweder akzeptiert oder abgelehnt werden. Sie ist die letzte Stufe vor der Freigabe. Es sollten schriftliche Verfahren für die Definition der Rohdaten, Sicherheit der Eingabe und für die Überprüfung vorhanden sein. Die Plausibilität von kritischen Daten sollte überprüft werden, unabhängig davon, ob die Daten manuell eingegeben oder direkt von einem analytischen Gerät übertragen wurden. In die Routinemethode sollten vorzugsweise automatische Kontrollen eingebaut werden, um Fehler so weit wie möglich zu erkennen. Voraussetzung für einen effektiven Validitätscheck von Daten sind gut gewartete Geräte, dokumentierte Meßverfahren und statistisch überprüfte Grenzwerte für die Meßunsicherheit. In Tabelle 14.1 sind drei Hauptelemente für die Datenverifizierung und -validierung aufgeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Ludwig Huber
    • 1
  1. 1.Hewlett-Packard WaldbronnAnalytische MeßtechnikWaldbronnDeutschland

Personalised recommendations