Advertisement

Ausbreitung von Lecher-Wellen auf Leitungen und Kabeln

  • A. Vlcek
  • O. Zinke
Chapter
  • 100 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Leitungen werden seit langer Zeit zur Übertragung von Nachrichten über grolle Entfernungen verwendet. Geeignete Leitungen mit voneinander gut isolierten metallischen Leitern für Hin- und Rückleitung des Stromes, die Wellen vom Lecher-Typ1 führen sollen, sind in Abb. 2.1/1 skizziert. Bis etwa 550 kHz kann man verseilte Sternvierer, die aus zwei gekreuzten, symmetrischen Doppelleitungen bestehen, mit genügend kleiner Nebensprechkopplung zu benachbarten Sternvierern bauen (Abb. 2.1/1 b). Oberhalb von 60 kHz benutzt die Trägerfrequenztechnik koaxiale Leitungen, wie sie in Kap. 4 behandelt werden (Abb. 2.1/1 d). Fernsehbildsignale enthalten (bei 625 Zeilen) Frequenzen bis etwa 5 MHz. Diese Videofrequenzen werden ebenfalls nicht auf symmetrischen, sondern auf koaxialen Leitungen übertragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Lecher, E.: Eine Studie über elektrische Resonanzerscheinungen. Ann. Phys. 41 (1890) 850–870.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Heaviside, O.: Electromagnetic Theory. 3 Bände. London 1893–1912.Google Scholar
  3. 3.
    Wagner, K.W.: O. Heaviside. Phys. Bl. 6 (1950) 460–462.Google Scholar
  4. 4.
    CCITT-Empfehlung G 334, In CCITT. Ilnd Plenary Assembly New Delhi, Rotbuch Bd. I II, 1961.Google Scholar
  5. 5.
    Schmidt, O.: Das Paralleldrahtsystem als Meßinstrument in der Kurzwellentechnik. Z. Hochfrequenztechn. 41 (1933) 2–16.Google Scholar
  6. 6.
    Smith, P.H.: Transmission Line Calculator. Electronics (Jan. 1939) 29–31; An Improved Transmission Line Calculator. Electronics (Jan. 1944) 130–133 u. 318–325.Google Scholar
  7. 7.
    Paul, M.: Kreisdiagramme in der Hochfrequenztechnik. München, Wien: Oldenbourg 1969.Google Scholar
  8. 8.
    Zinke, O.; Seither, H.: Widerstände, Kondensatoren, Spulen und ihre Werkstoffe. 2. Aufl. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1982, S. 127–130.Google Scholar
  9. 9.
    Megla, G.: Dezimeterwellentechnik. Stuttgart: Berliner Union 1962, S. 193–202.Google Scholar
  10. 10.
    Rint, C.: Handbuch für Hochfrequenz- und Elektrotechniker. Bd. Ill, Berlin 1953, S. 208ff.Google Scholar
  11. 11.
    Simonyi, K.: Theoretische Elektrotechnik. Berlin 1971, S. 579ff.Google Scholar
  12. 12.
    Kaden, H.: Wirbelströme und Schirmung in der Nachrichtentechnik. Berlin, Göttingen, Heidelberg: Springer 1959, 2. Aufl., S. 21.Google Scholar
  13. 13.
    Feldtkeller, R.: Einführung in die Vierpoltheorie der elektrischen Nachrichtentechnik. Stuttgart: Hirzel 1962, 8, Aufl., S. 26, 48, 189.Google Scholar
  14. 14.
    Mahr, H.: Ein Beitrag zur Theorie der im Grundwellentyp angeregten Koaxialleitung. Fernmeldeingenieur 23 (1969) Heft 5–7.Google Scholar
  15. 15.
    Rembold, B.: Fortpflanzungskonstante, Wellenwiderstand und Leitungsbeläge der Lecher-Welle auf einer verlustbehafteten Leitung mit elliptischem Querschnitt. Arch. f. Elektrotech. 56 (1974) 171–179.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • A. Vlcek
  • O. Zinke

There are no affiliations available

Personalised recommendations