Advertisement

Hochfrequenztransformatoren und Symmetrierglieder

  • Otto Zinke
  • Heinrich Brunswig
Chapter
  • 195 Downloads

Zusammenfassung

Um Kabel verschiedener Wellenwiderstände miteinander verbinden zu können, benötigt man Transformationsglieder. Viele Senderausgänge und die Kabel selbst werden koaxial ausgefiihrt, die Antennen dagegen sind meistens gegen Erde symmetrisch ausgeführt. Deshalb verwendet man Symmetrierglieder, um symmetrische Antennen über ein Koaxialkabel zu speisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Geschwinde, H.: Die Praxis der Kreis- und Leitungsdiagramme in der Hochfrequenztechnik. München 1959.Google Scholar
  2. [2]
    Zinke, O. Transformationsprinzipien in Physik und Hochfrequenztechnik. Phys. Bl. 13 (1957) 60–72.CrossRefGoogle Scholar
  3. [3]
    Collin, R. E.: Theory and design of wide-band multisection quarter-wave transformers. Proc. Inst. Radio Engrs. 43 (1955) 179–185.Google Scholar
  4. [4]
    Mayer, K.: Mehrstufige λ/4-Transformatoren. AEÜ 21 (1967) 131–139.Google Scholar
  5. [5]
    Dällenbach, W.: Transformationsstück mit kleinstem Ballast an schwingender Feldenergie. Z. Hochfrequenztech. 61 (1943) 53–56, 83.Google Scholar
  6. [6]
    Riblet, H. J.: General synthesis of quarter-wave impedance transformers. Transact. Inst. Radio Engrs. MTT-5 (1957) 36–43;Google Scholar
  7. [6a]
    Riblet, H. J.: General synthesis of quarter-wave impedance transformers. Transact. Inst. Radio Engrs. MTT-6 (1958) 331–332;Google Scholar
  8. [6b]
    Riblet, H. J.: General synthesis of quarter-wave impedance transformers. Transact. Inst. Radio Engrs. MTT-7 (1959) 297–298, 477–478.Google Scholar
  9. [7]
    Mayer, K.: Mehrstufige λ/4-Transformatoren und inhomogene Leitungen. AEÜ 23 (1969) 626–628.Google Scholar
  10. [8]
    Mayer, K.: Synthese von optimalen mehrstufigen A/4-Transformatoren mit Stichleitungen. AEÜ 25 (1971) 61–68.Google Scholar
  11. [9]
    Richards, P. I.: Resistor transmission-line circuits. Proc. Inst. Radio Engrs. 36 (1948) 217–220.Google Scholar
  12. [10]
    Klein, W. : Grundlagen der Theorie elektrischer Schaltungen. Berlin : Akademie-Verlag 1961, S. 236–250.zbMATHGoogle Scholar
  13. [11]
    Wagner, K. W.: Die Theorie ungleichförmiger Leitungen. Arch. Elektrotechn. (1942) 69–95.Google Scholar
  14. [12]
    Bolinder, F.: Fourier Transforms in the Theory of Inhomogeneous Transmission Lines. Trans. Roy. Inst. Technol. (1951) Nr. 48.Google Scholar
  15. [13]
    Ruhrmann, A. W.: Die Energieausbreitung auf Leitungen mit exponentiell veränderlichem Wellenwiderstand. Z. Hochfrequenztechnik 58 (1941) 61–69.Google Scholar
  16. [14]
    Klopfenstein, R. W.: A transmission line taper of improved design. Proc. IRE, Jan. 1956, 31–35.Google Scholar
  17. [15]
    Zinke, O. Die Exponentialleitung als Transformator. Funk und Ton 1 (1947) 119–129.Google Scholar
  18. [16]
    Ruhrmann, A.: Verbesserung der Transformationseigenschaften der Exponentialleitung durch Kompensationsschaltungen. AEÜ 4 (1950) 23–31.Google Scholar
  19. [17]
    Mayer, K.: Synthese der kompensierten inhomogenen Leitung mit Tschebyscheffschen Verlauf des Eingangsreflexionsfaktors. AEÜ 25 (1971) 217–220.Google Scholar
  20. [18]
    Küpfmüller, K.: Leistungsanpassung in Hochfrequenzkreisen. ENT 12 (1935) 107–113. Einführung in die Theoretische Elektrotechnik. 9. Aufl. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1968, S. 405.Google Scholar
  21. [19]
    Schwartz, E.: Zur Theorie der Anpassung mit 2 Reaktanzen. AEÜ 23 (1969) 169–176. Die Bandbreite von Anpassungsvierpolen mit zwei Reaktanzen. AeÜ 24 (1970) 179–186.Google Scholar
  22. [20]
    Kupferschmidt, K. H.: Die Dimensionierung des π-Filters zur Resonanztransformation. Frequenz 24 (1970) 215–218.CrossRefGoogle Scholar
  23. [21]
    Jahnke, Emde u. Lösch: Tafeln höherer Funktionen. Stuttgart: Teubner.Google Scholar
  24. [22]
    Kramar, E.: Moderne Funknavigationsverfahren für Strecke und Landung. VDE-Fachb. 17 (1953) V, 18–22.Google Scholar
  25. [23]
    Becker, R.: Die Wirkungsweise des Schlitzübertragers als Symmetriereinrichtung. AEü 20 (1966) 647–656.Google Scholar
  26. [24]
    Feldtkeller, R.: Spulen und Übertrager mit Eisenblechkernen. 2. Aufl. Stuttgart: Hirzel 1949.Google Scholar
  27. [25]
    Zinke, O. ; Seither, H.: Widerstände, Kondensatoren, Spulen und ihre Werkstoffe. 2. Aufl. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1982, S. 261ff.CrossRefGoogle Scholar
  28. [26]
    Guanella, G.: Neuartige Anpassungs-Systeme für Hochfrequenz. Brown Boveri Mitt. 31 (1944) 327–329.Google Scholar
  29. [27]
    Ruthroff, C. L.: Some broad-band transformers. Proc. IRE 47 (1959) 1337–1342.CrossRefGoogle Scholar
  30. [28]
    Lampert, E.: Leitungsübertrager mit beliebigem, ganzzahligem Übersetzungsverhältnis. AEÜ 23 (1969) 49–59.Google Scholar
  31. [29]
    Hilberg, W.: Impulse auf Leitungen. München, Oldenbourg 1981, S. 38–45;Google Scholar
  32. [29a]
    Hilberg, W.: Die Eignung des Leitungsübertragers für die Impulstechnik. NTZ 4 (1965) 219–230.Google Scholar
  33. [30]
    Pesch, G.: Breitbandanpassung mit Leitungstransformatoren. Dissertation, WTH Aachen 1978.Google Scholar
  34. [31]
    Reuber, H.-J.: Zusammenstellung und Kritik von Verfahren zur Berechnung von Leitungstransformatoren in Streifenleitungstechnik. Diplomarbeit D 1301 am Inst. für Hochfrequenztechnik der T.H. Darmstadt (1984).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Otto Zinke
    • Heinrich Brunswig

      There are no affiliations available

      Personalised recommendations