Advertisement

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

  • Hans-Jörg Weiss
Chapter
  • 79 Downloads

Zusammenfassung

Der allgemein zu beobachtende Trend zur Deregulierung von Wirtschaftssektoren hat den Öffentlichen Personennahverkehr (üblicherweise abgekürzt mit „ÖPNV“) noch nicht voll erfasst. Es wurden zwar Reformmaßnahmen eingeleitet; diese waren aber im Vergleich zu den sehr weit reichenden Reformen in anderen Sektoren der deutschen Wirtschaft eher bescheidener Natur (vgl. BOSS et al., 1996). Beispielhaft sei nur auf die umfassenden Marktöffnungen in der Telekommunikation, der Energiewirtschaft (insbesondere der Elektrizitätsversorgung), und dem Straßengüterverkehr hingewiesen (vgl. die Kapitel 4–6 des vorliegenden Buches).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Balling, R. (1997): Kooperation: Strategische Allianzen, Netzwerke, Joint-Ventures und andere Organisationsformen zwischenbetrieblicher Zusammenarbeit in Theorie und Praxis, Frankfurt a. M. et al.: Lang.Google Scholar
  2. Beesley, M.E./Glaister, S. (1985a): Deregulating the bus industry in Britain: A response, Transport Reviews, 5, 2, S. 133–142.CrossRefGoogle Scholar
  3. Beesley, M.E./Glaister, S. (1985b): Deregulating the bus industry in Britain: A reply, Transport Reviews, 5, 3, S. 223–224.CrossRefGoogle Scholar
  4. Berechman, J. (1993): Public transit economics and deregulation policy, Amsterdam: North-Holland.Google Scholar
  5. Böhme, H./Sichelschmidt, H. (1994): Eine Strategie für den öffentlichen Personennahverkehr, Kieler Diskussionsbeiträge 227, Institut für Weltwirtschaft, Kiel.Google Scholar
  6. Boss, A. et al. (1996): Deregulierung in Deutschland: Eine empirische Analyse, Tübingen: Mohr.Google Scholar
  7. Bundesregierung (1997): Bericht der Bundesregierung 1996 über die Entwicklung der Kostenunterdeckung im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), Bundestags-Drucksache 13/7552 vom 22.04.97.Google Scholar
  8. DIW (1998): Wettbewerb im öffentlichen Personennahverkehr unausweichlich, bearbeitet von Heike Link, DIW-Wochenbericht, 65, 19, S. 311–317.Google Scholar
  9. DVWG (Hrsg.) (1979): Verkehrsverbünde: Zukunftsträchtige Organisationsformen im ÖPNV, Schriftenreihe der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e. V., Reihe B, 51, Köln.Google Scholar
  10. DVWG (Hrsg.) (1997): Wettbewerbspolitik in deregulierten Verkehrsmärkten: Interventionismus oder Laissez Faire?, Schriftenreihe der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e. V., Reihe B, 199, Bergisch Gladbach.Google Scholar
  11. Europäische Kommission (1995): Das Bürgernetz: Wege zur Nutzung des Potentials des öffentlichen Personennahverkehrs in Europa, Grünbuch der Europäischen Kommission, KOM(95)601 endg. vom 29.11.95, Generaldirektion Verkehr, Brüssel.Google Scholar
  12. Götz, G. (1996): Strategische Allianzen: Die Beurteilung einer modernen Form der Unternehmenskooperation nach deutschem und europäischem Kartellrecht, Baden-Baden: Nomos (Diss., Univ. Bayreuth, 1996).Google Scholar
  13. Gwilliam, K.M./Nash, C.A./Mackie, P.J. (1985a): Deregulating the bus industry in Britain: The case against, Transport Reviews, 5, 2, S. 105–132.CrossRefGoogle Scholar
  14. Gwilliam, K.M./Nash, C.A./Mackie, P.J. (1985b): Deregulating the bus industry in Britain: A rejoinder, Transport Reviews, 5, 3, S. 215–222.CrossRefGoogle Scholar
  15. Gwilliam, K.M./van de Velde, D.M. (1990): The potential for regulatory change in European bus markets, Journal of Transport Economics and Policy, 24, 3, S. 333–350.Google Scholar
  16. Hayek, F.A. von (1968): Der Wettbewerb als Entdeckungsverfahren, Kieler Vortrage N.F., 56, Kiel: Institut für Weltwirtschaft.Google Scholar
  17. Kennedy, D. (1995): London bus tendering: An overview, Transport Reviews, 15, 3, S. 253–264.CrossRefGoogle Scholar
  18. Knieps, G. (1996): Regionalisierung, Privatisierung und Deregulierung im Nahverkehr: Neue Institutionen und neue Lösungsansätze, in: DVWG (Hrsg.), Reformkonzepte im Nahverkehr: Deregulierung, Privatisierung, Regionalisierung, Schriftenreihe der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e. V., Reihe B, 191, Bergisch Gladbach, S. 7–20.Google Scholar
  19. Kolz, H./Bermann, M. (1989): Die ‘Kooperation’ — ein Marketinginstrument im öffentlichen Personennahverkehr?, Internationales Verkehrswesen, 41, 5, S. 338–343.Google Scholar
  20. Maier, H. (1996): Öffentlicher Nahverkehr im Dienste des Kunden: Großbritannien und die Privatisierungswelle, Bus & Bahn, 30, 5, S. 15–17.Google Scholar
  21. Muthesius, T. (1997): Das mit der Novelle zum Personenbeforderungsrecht neu eingeführte Rechtsinstitut des Nahverkehrsplans, in: Püttner, G. (Hrsg.), Der regionalisierte Nahverkehr, Baden-Baden: Nomos, S. 103–114.Google Scholar
  22. Nesemeier, C. (1997): Organisatorische Effizienzsteigerung im Öffentlichen Personennahverkehr auf Basis eines internationalen Benchmarkings, Bern, Stuttgart und Wien: Haupt (Diss., Univ. St. Gallen, 1997).Google Scholar
  23. Ratzenberger, R. (1994): ÖPNV-Kooperationen in der Fläche, Untersuchung im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr (FE-Nr. 73267/89), München: ifo Institut fur Wirtschaftsforschung.Google Scholar
  24. Stertkamp, W. (1998): Wettbewerb im öffentlichen Personennahverkehr: Qualitätsverschlechterungen flür die Kunden, Internationales Verkehrswesen, 50, 5, S. 211–215.Google Scholar
  25. Vanberg, V. (1997): Die normativen Grundlagen der Ordnungspolitik, Ordo, 48, S. 707–725.Google Scholar
  26. Weiss, H.-J. (1998): Koordinationsprobleme im ÖPNV: Die Rolle der Verkehrsverbünde im Wettbewerb, in: DVWG (Hrsg.), Die zukünftige Rolle der Kommunen bei Verkehrs- und Versorgungsnetzen, Schriftenreihe der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e. V., Reihe B, 213, Bergisch Gladbach, S. 150–172.Google Scholar
  27. Weiss, H.-J. (1999): ÖPNV-Kooperationen im Wettbewerb: Ein disaggregierter Ansatz zur Lösung des Koordinationsproblems im öffentlichen Personennahverkehr, Baden-Baden: Nomos (Diss., Univ. Freiburg, 1998).Google Scholar
  28. Werner, J. (1997): Die Verantwortung der öffentlichen Hand für das Verkehrsleistungsangebot im ÖPNV: Umfang der Gewährleistungsverantwortung und zuständige Aufgabenträger, Zeitschrift für Umweltrecht, 8, 1, S. 12–17.Google Scholar
  29. Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesverkehrsministerium (1998): Probleme der Regionalisieurng des ÖPNV und Ansatzpunkte für ihre Lösung, Zeitschrift für Verkehrswissenschaft, 69, 4, S. 213–223.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Hans-Jörg Weiss

There are no affiliations available

Personalised recommendations