Nuklearmedizinische Untersuchungsverfahren bei arteriellen Hochdruckerkrankungen

  • E. Oberhausen
  • R. Berberich

Zusammenfassung

Einerseits sind viele Hochdruckerkrankungen durch die Erkrankung von Organen und Organsystemen bedingt, andererseits führt der Hochdruck sekundär insbesondere zur Schädigung von Nieren, Herz und Kreislauf. Daher sind zur diagnostischen Klärung des Hochdrucks, seiner möglichen Ursachen und seiner sekundären Folgen in vielen Fällen sehr umfangreiche diagnostische Verfahren erforderlich. Diesem Erfordernis kann häufig dadurch Rechnung getragen werden, daß sich durch die Anwendung geeigneter Radiopharmaka vielfältige Möglichkeiten sowohl in der Funktionsdiagnostik als auch in der szintigraphischen Abbildung von Organen ergeben. Die Häufigkeit der Anwendung der verschiedenen nuklearmedizinischen Verfahren ist einmal bedingt durch den Beitrag pathologisch veränderter Funktionen der verschiedenen Organe an der Entstehung eines arteriellen Hochdrucks und zum andern auch durch die Wahrscheinlichkeit, mit der ein Organ sekundär betroffen wird. Sie wird noch weiter dadurch beeinflußt, daß der Stellenwert der Nuklearmedizin in der Diagnostik der verschiedenen Organe und Organsysteme sehr unterschiedlich ist. Ganz allgemein läßt sich jedoch feststellen, daß fast alle nuklearmedizinischen Untersuchungen nur eine minimale Belastung des Patienten darstellen. Sie bieten sich daher nicht nur für die eigentliche Diagnostik sondern insbesondere auch für Verlaufsbeobachtungen an, bei denen gewisse Kontrolluntersuchungen in mehr oder minder regelmäßigen Abständen durchgeführt werden müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Acros M, Gurpide E, Wiele RL van de, Liebermann S (1964) Precursors of pregnandiol and their influence on the determination of the secretory rate of progesterone. J Clin Endocrinol Met-ab 24: 237CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Adam WE, Bitter E, Lorenz WJ (1970) Der Computer als Hilfsmittel zur Verbesserung der nuklearmedizinischen Funktionsdiagnostik. In: Dehwe R, Wambersie F (Hrsg) Computers in radiology. Karger, Basel München Paris New York, S 459Google Scholar
  3. 3.
    Adam WE, Meyer G, Bitter F, Kampmann H, Stauch M, Paiva M (1974) Camera-kinematography: a nuclear medicine procedure for imaging heart kinetics. J Nucl Med Allied Sci 18: 53Google Scholar
  4. 4.
    Ashburn WL, Schelbert HR, Brock G, Henning H, Verba JW, Alazraki NP, Johnson AD (1976) Noninvasive measurement of left ventricular performance utilizing an Anger camera-left-ventricular ejection fraction. In: Serafini AN, Gilson AJ, Smoak WM (eds) Nuclear cardiology, principles and methods. Plenum Medical Book, New York London, p 171Google Scholar
  5. 5.
    Beierwaltes WH, Liebermann LM, Ansari AV, Nishiyana H (1971) Visualization of human adrenal glands in vivo by scintillation scanning. JA-MA 216: 275CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Römer E, Oberhausen E, Kirsch W, Krück F (1970) Clearances rénales par mesure de la radioactivité globale et plasmatique de radio-isotopes. J Urol Nephrol (Paris) 76: 410–414Google Scholar
  7. 7.
    Breuel H-P, Emrich D, Heimburg P, Breitschuh E (1974) Optimierung der Funktionsszintigraphie durch Injektion in die Vena femoralis. ROEFO 121: 378–383CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Conn JW, Morita R, Cohen EL, Beierwalter WH, McDonald WJ, Herwig KR, Arber A (1972) Primary aldosteronism. Photoscanning of tumors after administration of 131-J-19-Jodocholesterol. Arch Intern Med 129: 417CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Cope CI, Black E (1958) The production rate of cortisol in man. Br Med J I: 1020Google Scholar
  10. 10.
    Deckart H, Weiß ML (1976) Erfahrungen mit der Nebennierenszintigraphie mit 131J-19-Jodcholesterol (Methodik, Indikation, Grenzen). In: Höfer R (Hrsg) Radioaktive Isotope in Klinik und Forschung. Gasteiner Internationales Symposium 1976. Egermann, Wien, S 525Google Scholar
  11. 11.
    Downes AM, McDonald IW (1964) The chromium-51 complex of ethylenediamine tetraacetic acid as a soluble rumen marker. Br J Nwtr 18: 153CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Edelmann JS (1961) Body water and electrolytes. In: Brozek J, Henschel A (eds) Techniques for measuring body composition. National Academy of Sciences, National Research Council, Washington, p 140Google Scholar
  13. 13.
    Ellis JH, Steele PP (1976) Value of combined hemodynamic and radiocardiographic studies in acute respiratiory failure. In: Serafini AN, Gilson AJ, Smoak WM (eds) Nuclear cardiology, principles and methods. Plenum Medical Book, New York London, p 187Google Scholar
  14. 14.
    Feinendegen LE, Becker V, Viska K, Schicka H, Seipel L (1972) Minimal cardiac transit times — diagnostic radiocardiography in heart disease. J Nucl Med Allied Sci 16: 211Google Scholar
  15. 15.
    Forbes GB, Lewis AM (1956) Total sodium, potassium and chloride in adult man. J Clin Invest 35: 596PubMedCrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Glöbel G, Oberhausen E, Berberich R (1973) Funktionsprüfung der Schilddrüse durch Messung der Jodidaufnahme. In: Papst W (Hrsg) Nuklearmedizin, Radionuklide in der Hämatologie, gegenwärtiger Stand der Therapie mit Radionukliden 9 Jahrestag. Ges. Nuklearmedizin, Antwerpen 1971. Schattauer, Stuttgart, S 170–174Google Scholar
  17. 17.
    Heidenreich P (1977) Die simultane Bestimmung der tubulären und glomerulären Nierenpartialfunktionen mit 131J-Hippuran und 99mTc-DTPA am teilabgeschirmten Ganzkörperzähler. In: Pfannenstiel P (Hrsg) Nuklearmedizinische Verfahren bei Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege. Verhandlungsbericht eines interdisziplinären Kolloqiums am 29. und 30. Okt. 1976 in Königstein im Taunus. Schnetztor, Konstanz, S 53Google Scholar
  18. 18.
    Heidenreich P (1977) Aussagemöglichkeiten der statischen Szintigraphie und Funktionsszintigraphie bei Erkrankungen der Niere und ableitenden Harnwege. In: Pfannenstiel P (Hrsg) Nuklearmedizinische Verfahren bei Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege. Verhandlungsbericht eines interdisziplinären Kolloquiums am 29. und 30. Okt. 1976 in Königstein im Taunus. Schnetztor, Konstanz, S 95Google Scholar
  19. 19.
    Heidenreich P, Kriegel H, Hör G, Göger H, Key! W, Schromm E (1975) 99 Tc-DTPA (Sn): Biologische und klinische Untersuchungen zur Kinetik, Verteilung und in-vivo-Stabilität einer neuen Clearancesubstanz. In: Höfer R (Hrsg) Radioaktive Isotope in Klinik und Forschung, Bd 11. Gasteiner Internationales Symposium 1974. Urban & Schwarzenberg, München, S 174Google Scholar
  20. 20.
    Heidenreich P, Hör G, Kempken K, Bottermann P, Pabst HW (1975) Nierenclearance-Untersuchungen mit 131J-Hippuran und 99“ Tc-DTPA bei Nephropathien im Rahmen des Diabetes mellitus. In: Pabst HW, Hör G, Schmidt HAE (Hrsg) Nuklearmedizin, Fortschritte der Nuklearmedizin in klinischer und technologischer Sicht. Schattauer, Stuttgart New York, S 392Google Scholar
  21. 21.
    Karl HJ, Raith L (1965) Die Corticosteronsekretion beim Menschen. Klin Wochenschr 43: 863PubMedCrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Karl HJ, Raith L, Decker W (1963) Untersuchungen über die Cortisolsekretion beim Menschen. In: Nowakowski H (Hrsg) Aldosteron. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg, S 84–88CrossRefGoogle Scholar
  23. 23.
    Klein CP, Brill G, Oberhausen E, Bette L (1978) Radiocardiographische Bestimmung des Herzminutenvolumens und der Ejektionsfraktion. Z Kardiol 67: 92–98PubMedGoogle Scholar
  24. 24.
    Klein E, Kracht J, Krüskemper H-L, Reinwein D, Scriba PC (1973) Praxis der Schilddrüsendiagnostik. Dtsch Med Wochenschr 98: 2362–2380PubMedGoogle Scholar
  25. 25.
    Kunkel R, Oberhausen E (1967) Eine Methode zur Messung des extrathyreoidalen 131J. In: Hoffmann G, Scheer KE (Hrsg) Radioisotope in der Lokalisationsdiagnostik. Schattauer, Stuttgart, S 131Google Scholar
  26. 26.
    Kunkel R, Oberhausen E (1968) Die gleichzeitige Bestimmung des Gesamtkaliumgehaltes und des austauschbaren Natriums beim Menschen. In: Hoffmann G, Höfer R (Hrsg) Radionuklide in Kreislaufforschung und Kreislaufdiagnostik. 5. Jahrestag. Ges. Nuklearmedizin, Wien, Sept. 1967. Schattauer, Stuttgart, S 411–415Google Scholar
  27. 27.
    Kunkel R, Oberhausen E (1972) Radiation doses in renal clearances studies. Assessment of radioactive contamination in man. IAEA, Wien, pp 509–514Google Scholar
  28. 28.
    Langham WH, Anderson EC (1959) Average potassium concentration of the human body as a function of age. Science 130: 713PubMedCrossRefGoogle Scholar
  29. 29.
    Laumas KR, Tait JF, Tait SAS (1961) The validity of the calculation of secretion rates from the specific activity of a urinary metabolite. Acta Endocrinol (Kbh) 36: 265Google Scholar
  30. 30.
    Maxwell MH, Hayes M, Wax SH (1972) The abnormal renogram. A. The renogram and hypertension. In: Potchen EJ, McCready VR (eds) Progress in nuclear medicine. Karger, Basel, p 249Google Scholar
  31. 31.
    May P, Oberhausen E, Kirsch W (1971) Die seitengetrennte Bestimmung des effektiven Nierenplasmastroms mit Radioisotopen. Dtsch Med Wochenschr 96: 152–155PubMedCrossRefGoogle Scholar
  32. 32.
    Montz R, Hagemann J, Mischke W (1978) 75Se6-Norcholesterol zur Nebennierenszintigraphie. In: Oeff K, Schmidt HAE (Hrsg) Nuklearmedizin und Biokybernetik. 14. Int. Jahrestag. Ges. Nuklearmedizin, Berlin, Sept. 1976. Medico-Informationsdienste, Berlin, S 231–234Google Scholar
  33. 33.
    Moore FD, Olesen KH, McMurrey JD, Parker HV, Ball MR, Boyden CM (1963) The body cell mass and its supporting environment. Saunders, PhiladelphiaGoogle Scholar
  34. 34.
    Muth H, Oberhausen E (1964) Ganzkörperzähler. In: Schinz HR, Glauner R, Rüttimann A (Hrsg) Ergebnisse der medizinischen Strahlenforschung, N. F, Bd I. Thieme, Stuttgart, S 528–556Google Scholar
  35. 35.
    Nosslin B (1965) Determination of clearance and distribution volume with the single injection technique. Acta Med Scand [Suppl] 179: 442Google Scholar
  36. 36.
    Oberhausen E (1968) Bestimmung der Nieren-clearance mit dem Ganzkörperzähler. In: Höfer R (Hrsg) Nierenclearance. Symposium Nov. 1968, Güssing. Höchst, S 83Google Scholar
  37. 37.
    Oberhausen E (1973) Renal clearance investigation with radionuclides. J Nucl Med Allied Sci 16: 177–182Google Scholar
  38. 38.
    Oberhausen E (1975) Clearance-Methoden mit radioaktiven Isotopen. In: Pabst HW, Oeff K (Hrsg) Nuklearmedizin; Nuklearmedizin und Kinetik. 10. Jahrestag. Ges. Nuklearmedizin, Freiburg, 1972. MEDICO-Informationsdienste, Berlin, S 205Google Scholar
  39. 39.
    Oberhausen E (1977) Grundlagen der nuklearmedizinischen Clearancebestimmung. In: Pf annenstiel P (Hrsg) Nuklearmedizinische Verfahren bei Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege. Verhandlungsbericht eines interdisziplinären Kolloquiums am 29. und 30. Okt. 1976 in Königstein im Taunus. Schnetztor, Konstanz, S 21Google Scholar
  40. 40.
    Oberhausen E (1978) Der heutige Stellenwert der In-vivo-Untersuchungen in der Schilddrüsendiagnostik. Therapiewoche 28: 5065Google Scholar
  41. 41.
    Oberhausen E, Berberich R (1976) Klinische Erfahrungen mit der Messung der 131J-HippuranClearance. Nieren- und Hochdruckkrankheiten 1: 30–36Google Scholar
  42. 42.
    Oberhausen E, Onstead ChO (1965) Relationship of potassium content of man with age and sex. Results of 10000 measurements of normal persons; factors influencing potassium content. In: Meneely GR, Linde SHM (eds) Radioactivity in man. Thomas, Springfield, Ill., pp 179–185Google Scholar
  43. 43.
    Oberhausen E, Romahn A (1968) Bestimmung der Nierenclearance durch externe Gammastrahlenmessung. In: Radionuklide in Kreislaufforschung und Kreislaufdiagnostik. 5. Jahrestag. Ges. Nuklearmedizin, Wien, Sept. 1967. Schattauer, Stuttgart, S 323–326Google Scholar
  44. 44.
    Oberhausen E, Berberich R, Glöbel B, Gotthier R (1977) Erfahrungen mit der Messung der Jodidclearance und der täglichen Jodaufnahme der Schilddrüse. In: Herrmann J, Krüskemper HL, Weinheimer B (Hrsg) Schilddrüse 1975. Thieme, Stuttgart, S 81Google Scholar
  45. 45.
    Pabst HW (1972) Investigations of blood flow in the kidneys with radioisotopes. J Nucl Med Allied Sci 16: 158Google Scholar
  46. 46.
    Pabst HW, Heidenreich P, Oberdorfer M, Hör G (1974) Investigations of renal blood flow using Technetium 99m und Xenon 133 In: World Federation of Nuclear Medicine and Biology (ed) Proc. First World Congress of Nuclear Medicine, Tokyo 1974, p 582Google Scholar
  47. 47.
    Pabst HW, Heidenreich P, Bottermann P, Kempken K, Hör G (1975) Examination of renal split function in nephropathies of diabetics using nuclear medicine clearance procedures and serial gamma camera scintigraphy. In: European Association for the Study of Diabetes, 11th Annual Meeting, Munich, Federal Republic of Germany, 4–6 Sept. 1975Google Scholar
  48. 48.
    Pearlman WH (1957) Circulation steroid hormone levels in relation to steroid hormone production. Ciba Found Coll Endocr 11: 233Google Scholar
  49. 49.
    Pixberg HU, Hilger P, Zielske F, Bahlmann J, Gollnisch HJ (1971) Vergleichende Untersuchungen über die Bestimmung des effektiven Nierenplasmastroms mit PAH und 0–131J-Hippursäure. Dtsch Med Wochenschr 96: 117PubMedCrossRefGoogle Scholar
  50. 50.
    Remenchik AP, Miller CE (1961) The measurement of total body potassium in man and its relation to gross body composition. In: Whole-body counting. IAEA, Wien, p 331Google Scholar
  51. 51.
    Rösler H (1967) Die Bestimmung der 131Jod-Ortho-Jodhippuransäure. Totalclearance als Grundlage einer quantitativen Radionephrographie. Dtsch Med Wochenschr 92: 881PubMedCrossRefGoogle Scholar
  52. 52.
    Sapirstein LA, Vidt PG, Mandel MJ, Hannsek G (1955) Volume of distribution and clearance of intravenously injected creatinine in dog. Am J Physiol 181: 330PubMedGoogle Scholar
  53. 53.
    Schicha H, Vyska K, Becker V, Feinendegen LE, Seipel L (1971) Minimal cardiac transit times as parameters of cardiac function: measurements with 113mIn and the gamma-retina. In: Dynamic studies with radioisotopes in medicine. IAEA, Wien, p 739Google Scholar
  54. 54.
    Schicha H, Becker V, Vyska K, Feinendegen LE (1974) Messungen der Strömungsgeschwindigkeit des Blutes in der Aorta des Menschen–minimale Transitzeiten bei gesunden Personen, bei eingeschränkter Herzfunktion und bei Aortensklerose. In: Pabst HW, Hör G (Hrsg) Nuklearmedizin, Ergebnisse in Technik, Klinik und Therapie. 11. Jahrestag. Ges. Nuklearmedizin, Athen, 24.-29. Sept. 1973. Schattauer, Stuttgart, S 227–232Google Scholar
  55. 55.
    Schoeppe W (1971) Wasser und Elektrolythaushalt. In: Emrich D (Hrsg) Nuklearmedizinische Funktionsdiagnostik. Thieme, Stuttgart. S 261Google Scholar
  56. 56.
    Siegenthaler WE, Dowdy A, Luetscher JA (1962) Determination of the secretion rate of aldosterone in normal man by use of 7–3H-d-aldosterone and acid hydrolysis of urine. J Clin Endocrinol 22: 172CrossRefGoogle Scholar
  57. 57.
    Stacy BD, Thorburn GD (1966) Chromium-51ethylenediaminetetraacetate for estimation of glomerular filtration-rate. Science 152: 1076PubMedCrossRefGoogle Scholar
  58. 58.
    Strauss HW, Zaret BL, Hurley PJ, Natarajan TK, Pitt B (1971) A scintiphotographic method for measuring left ventricular ejection fraction in man without cardiac catheterization. Am J Cardiol 28: 575PubMedCrossRefGoogle Scholar
  59. 59.
    Tait JF (1963) Review: The use of isotopic steroids for the measurement of production rates in vivo. J Clin Endocrinol 23: 1285CrossRefGoogle Scholar
  60. 60.
    Trage KH, Angelberger P, Pils P, Wiesinger F, Kletter K (1977) Verbesserte Nebennierenszintigraphie mit 6-(3–131J-Jodmethyl-Cholesterin. ROEFO 127 /4: 365–369CrossRefGoogle Scholar
  61. 61.
    Wall N (1968) Die Bestimmung der glomerulären Filtrationsrate mit 51Cr-EDTA. In: Höfer R (Hrsg) Nierenclearance. Symposium Nov. 1968, Güssing, Höchst S 83–90Google Scholar
  62. 62.
    Vyska K, Schicha H, Becker V, Seipel L, Feinendegen LE (1971) Minimale kardiale Transitzeiten (MTTs) in der Herzdiagnostik. Messungen mit der Gamma-Retina V und Indium-113 m. I. MTTS bei gesunden Personen. Z Kardiol 60 /3: 192Google Scholar
  63. 63.
    Watson DD, Greenberg JJ, Hildner FJ, Sankey RR, Gilson M (1976) Simplified techniques for radioangiographic analysis. In: Serafini AN, Gilson AI, Smoak WM (eds) Nuclear cardiology, principles and methods. Plenum Medical Book, New York London, p 179Google Scholar
  64. 64.
    Wieland DM, Swanson DP, Brown LE, Beierwaltes WH (1979) Imaging the Adrenal Medulla with an I-131-labeled Antiadrenergic Agent. J Nucl Med 20: 155–158PubMedGoogle Scholar
  65. 65.
    Wieland DM, Brown LE, Tobes MC, Rogers WL, Marsh DD, Mangner TJ, Swanson DP, Beierwaltes WH (1981) Imaging the Primate Adrenal Medulla with (123 I) and (131 I) Metalodobenzylguanidine: Concise Communication. J Nucl Med 22: 358–364Google Scholar
  66. 66.
    Wieland DM, Brown LE, Les Rogers W, Worthington KC, Wu J, Clinthorne NH, Otto CA, Swanson DP, Beierwaltes WH (1981) Myocardial Imaging with a Radioiodinated Norepinephrine Storage Analog. J Nucl Med 22: 22–31PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • E. Oberhausen
  • R. Berberich

There are no affiliations available

Personalised recommendations