Advertisement

Daseinsanalyse und Psychiatrie

  • Roland Kuhn
Part of the Psychiatrie der Gegenwart book series (2042, volume 1 / 2)

Zusammenfassung

Daseinsanalyse ist eine Forschungs- und Arbeitsmeth de der gegenwärtigen Psychiatrie. Was an ihr für die Psychiatrie entscheidend und neu ist, das stammt von Ludwig Binswanger. Unsere Darstellung muß sich deshalb im wesentlichen mit dem Werk dieses Forschers befassen. Daneben gibt es andere Richtungen in der Psychiatrie unserer Zeit, die äußerlich betrachtet, einen analogen Weg einschlagen. Zum Teil haben diese Bestrebungen mit der Daseinsanalyse nur den Namen gemein, oder aber die Berührungen sind nur scheinbar und äußerlich, wie später gezeigt werden wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Zitiert werden Autorennamen mit der Jahrzahl. Wenn mehr als eine Arbeit die gleiche Jahrzahl trägt, wird ein kleiner Buchstabe dazugesetzt. Ein I oder Ii mit einer Zahl bedeutet Binswanger 1947 oder 1955. Allgemein bekannte, psychiatrische Literatur, die nicht mit Belegstellen zitiert wird, ist im Literaturverzeichnis nicht angeführt. Baeyer, W. v.: Zur Psychopathologie der endogenen Psychosen. Nervenarzt 24, 316–325 (1953).Google Scholar
  2. Benedetti, G., u. C. Müller: Internationales Symposion über die Psychotherapie der Schizophrenie. Lausanne, Oktober 1956. Basel: Karger 1957. Bd. II, 1960.Google Scholar
  3. Van Den Berg, J. H., F. J. J. Buytendijk, M. I. J. Langeveld en J. Linschoten: Situation I. Utrecht-Antwerpen: Spectrum 1954.Google Scholar
  4. Binswanger, L.: Einführung in die Probleme der allgemeinen Psychologie. Berlin: Springer 1922.CrossRefGoogle Scholar
  5. Binswanger, L.: Rezension über: E. Straus, Wesen und Vorgang der Suggestion. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 18, 149–153 (1926).Google Scholar
  6. Binswanger, L.: Wandlungen in der Auffassung und Deutung des Traumes von den Griechen bis zur Gegenwart. Berlin: Springer 1928 a.CrossRefGoogle Scholar
  7. Binswanger, L.: Dr. E. Minkowski (Paris), La Schizophrénie. Buchbesprechung. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 22, 158–163 (1928).Google Scholar
  8. Binswanger, L.: Über Ideenflucht. Zürich: Orell Füssli 1933.Google Scholar
  9. Binswanger, L.: Vom Sinn der Sinne. Zum gleichnamigen Buch von Erwin Straus. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 38, 1–24 (1936).Google Scholar
  10. Binswanger, L.: Karl Jaspers und die Psychiatrie. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 51, 1–13 (1943).Google Scholar
  11. Binswanger, L.: Ausgewählte Vorträge und Aufsätze, Bd. I. Bern: Francke 1947. Enthält: Vorwort. Über Phänomenologie (1923). Lebensfunktion und innere Lebensgeschichte (1928). Traum und Existenz (1930). Heraklits Auffassung des Menschen (1935). Über Psychotherapie (1935). Freuds Auffassung des Menschen im Lichte der Anthropologie (1936). Über die daseinsanalytische Forschungsrichtung in der Psychiatrie (1946).Google Scholar
  12. Binswanger, L.: Henrik Ibsen und das Problem der Selbstrealisation in der Kunst. Heidelberg: Schneider 1949.Google Scholar
  13. Binswanger, L.: Sinn und Gehalt der sexuellen Perversionen. Eine Rezension über M. Boss, Psyche (Heidelberg) 3, 881–909 (1950).Google Scholar
  14. Binswanger, L.: Symptom und Zeit. Schweiz. med. Wschr. 81, 510–512 (1951).Google Scholar
  15. Binswanger, L.: Grundformen und Erkenntnis menschlichen Daseins. 1. Aufl. Zürich: Niehans 1942; 2. Aufl. Zürich: Niehans 1953.Google Scholar
  16. Binswanger, L.: Le Rêve et l’Existence. Traduit de l’allemand par Jacqueline Verdeaux. Introduction et notes de Michel Foucault. Bruges et Paris: Desclée de Brouwer 1954.Google Scholar
  17. Binswanger, L.: Ausgewählte Vorträge und Aufsätze, Bd. Ii. Bern: Francke 1955. Enthält: (Wichtiges) Vorwort. Psychoanalyse und Psychiatrie: Psychoanalyse und klinische Psychiatrie (1920). Erfahren, Verstehen, Deuten in der Psychoanalyse (1926). Freud und die Verfassung der klinischen Psychiatrie (1936). Bleulers geistige Gestalt (1941). Psychologie und Psychiatrie: Welche Aufgaben ergeben sich für die Psychiatrie aus den Fortschritten der neueren Psychologie ? (1924). Daseinsanalyse, Daseinsanalytik und Psychiatrie: Geschehnis und Erlebnis (1931). Das Raumproblem in der Psychopathologie (1932). Bemerkungen zu zwei wenig beachteten „Gedanken“ Pascals über Symmetrie (1947). Vom anthropologischen Sinn der Verstiegenheit (1949). Über den Satz von Hofmannsthal: „Was Geist ist, erfaßt nur der Bedrängte“ (1948). Über die manische Lebensform (1945). Die Bedeutung der Daseins- analytik Martin Heideggers für das Selbstverständnis der Psychiatrie (1949). Daseinsanalytik und Psychiatrie (1950). Daseinsanalyse und Psychotherapie (1954). Anhang: Zum Problem von Sprache und Denken (1926). Über Sprache und Denken (1946).Google Scholar
  18. Binswanger, L.: Drei Formen mißglückten Daseins. Tübingen: Niemeyer 1956a. Enthält: (Wichtiges) Vorwort. I. Verstiegenheit (1949). II. Verschrobenheit (1952–1954). III. Manieriertheit (1956).CrossRefGoogle Scholar
  19. Binswanger, L.: Réflexions sur le Temps et l’Ethique. Lettres à Eugène Minkowski. Evolution psychiat. 1956 b, 37–44.Google Scholar
  20. Binswanger, L.: Erinnerungen an Sigmund Freud. Bern: Francke 1956 c.Google Scholar
  21. Binswanger, L.: Der Mensch in der Psychiatrie. Pfullingen: Neske 1957a. Enthält: Einleitung. Der Mensch in der Psychiatrie. Mein Weg zu Freud. Über Martin Heidegger und die Psychiatrie.Google Scholar
  22. Binswanger, L.: Schizophrenie. Pfullingen: Neske 1957 b. Enthält: (Wichtige) Einleitung. 1. Studie: Wahnsinn als lebensgeschichtliches Phänomen und als Geisteskrankheit. Der Fall Ilse (1945). 2. Studie: Der Fall Ellen West (1944–1945). 3. Studie: Der Fall Jürg Zünd (1946–1947). 4. Studie: Der Fall Lola Voss (1949). 5. Studie: Der Fall Susanne Urban (1952–1953).Google Scholar
  23. Binswanger, L.: Daseinsanalyse, Psychiatrie, Schizophrenie. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 81, 1–8 (1958a).Google Scholar
  24. Binswanger, L.: Psychiatrisches Denken der Gegenwart in der Schweiz. Jb. Psychol. Psychother. 6, 175–192 (1958 b).Google Scholar
  25. Binswanger, L.: Dank an Edmund Husserl. In: „Phänomenologica“. La Haye, Nijhof. 4, 64–72 (1959 a).Google Scholar
  26. Binswanger, L.: Viktor voNn Gebsattel. Jb. f. Psychl. u. Psychoth. 6, 305–316 (1959 b).Google Scholar
  27. Binswanger, L.: Die Philosophie Wilhelm Szilasis und die psychiatrische Forschung. In: Beiträge zu Philosophie und Wissenschaft, Wilhelm &ilAsi zum 70. Geburtstag. München: Francke 1960a, S. 29–39.Google Scholar
  28. Binswanger, L.: Melancholie und Manie, Phänomenologische Studien. Pfullingen: Neske 1960 b.Google Scholar
  29. Binswanger, L.: Daseinsanalyse und Psychotherapie Ii. Acta Psychoth. et Psychosomat. 8, 251–260 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  30. Binswanger, L.: Grundformen und Erkenntnis menschlichen Daseins. 3. Auflage. München: Reinhardt 1962.Google Scholar
  31. Binswanger, L., u. J. Wyrsch: Psychiat. Neurol. 143, 369–378 (1962).CrossRefGoogle Scholar
  32. Blankenburg, W.: Daseinsanalytische Studie über einen Fall von paranoider Schizophrenie. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 81, 9–105 (1958).Google Scholar
  33. Boss, M.: Sinn und Gehalt der sexuellen Perversionen. Bern: Huber 1947; 2. Aufl. 1952.Google Scholar
  34. Boss, M.: Der Traum und seine Auslegung. Bern: Huber 1953.Google Scholar
  35. Boss, M.: Einführung in die Psychosomatische Medizin. Bern: Huber 1954.Google Scholar
  36. Boss, M.: Psychoanalyse und Daseinsanalyse. Bern: Huber 1957.Google Scholar
  37. Bräutigam, W.: Zur Phänomenologie der erotischen und sexuellen Liebe sowie ihrer Perversionen. Nervenarzt 29, 53 (1958).PubMedGoogle Scholar
  38. Brentano, F.: Psychologie vom empirischen Standpunkt. (1. Aufl. 1874), 2. Aufl. in 3 Bänden, Leipzig: Meinert 1924, 1925, 1928.Google Scholar
  39. Cassirer, E.: Substanzbegriff und Funktionsbegriff. Berlin: Cassirer 1923.Google Scholar
  40. Castelli, Enrico: Archivio di Filosofìa. Filisofìa della Alienazione e Analisi esistenziale. Padova: Cedam 1961.Google Scholar
  41. EI, Henri: Etudes psychiatriques. Tôme III. Paris: Desclée de Brouwer 1954.Google Scholar
  42. Fischer, Fr.: Zeitstruktur und Schizophrenie. Z. Neur. 121, 544–574 (1929). (Mit viel Literatur).Google Scholar
  43. Fischer, Fr.: Raum-Zeit-Struktur und Denkstörung in der Schizophrenie. Z. Neur. 124, 241–256 (1930).Google Scholar
  44. Fischer, Fr.: Zur Klinik und Psychologie des Raumerlebens. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 31, 59–72, 241–260 (1933). Spricht wohl erstmals über L. Binswanger von „Existenzanalyse“, S. 60.Google Scholar
  45. Freud, S.: Gesammelte Werke. London: Imago Publ. Bd. I-XVII, 1938–1952. Gebsattel, V. V.: Christentum und Humanismus. Stuttgart: Klett 1947.Google Scholar
  46. Gebsattel, V. V.: Prolegomena einer medizinischen Anthropologie. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1954.CrossRefGoogle Scholar
  47. Goldstein, K.: Der Aufbau des Organismus. Den Haag: Nijhoff 1934.Google Scholar
  48. Goldstein, K.: Language and language disturbances. New York: Grune & Stratton 1948.Google Scholar
  49. Griesinger, W.: Die Pathologie und Therapie der psychischen Krankheiten. L Aufl. Stuttgart: Krabbe 1845; 2. Aufl. bis 4. Aufl. 1861–1871. Wir zitieren nach der 3. Aufl., Braunschweig: Wreden 1871.Google Scholar
  50. Heidegger, M.: Sein und Zeit. 4. Aufl. (1. Aufl. 1927). Halle a. S.: Niemeyer 1935.Google Scholar
  51. Heidegger, M.: Vom Wesen des Grundes (1. Aufl. 1929), 3. Aufl. Frankfurt: Klostermann 1949.Google Scholar
  52. Heidegger, M.: Holzwege. Frankfurt: Klostermann 1950.Google Scholar
  53. Heidegger, M.: Vorträge und Aufsätze. Pfullingen: Neske 1954.Google Scholar
  54. Heidegger, M.: Unterwegs zur Sprache. Pfullingen: Neske 1959.Google Scholar
  55. Heidegger, M.: Festschrift zum 70. Geburtstag. Pfullingen: Neske 1959.Google Scholar
  56. Hönigswald, R.: Denkpsychologie. 2. Aufl. Berlin: W. de Gruyter 1925.Google Scholar
  57. Hönigswald, R.: Philosophie und Psychiatrie. Arch. Psychiat. Nervenkr. 87, 715–741 (1929).CrossRefGoogle Scholar
  58. Husserl, E.: Logische Untersuchungen. Halle a. S.: Niemeyer. Bd. I, 3. Aufl. 1922 ; Bd. II, 1./2. Aufl. 1913 ; Bd. II, 2./2. Aufl. 1921.Google Scholar
  59. Husserl, E.: Philosophie als strenge Wissenschaft. Logos 1, 289–341 (1911). Tübingen, Mohr.Google Scholar
  60. Husserl, E.: Formale und transzendentale Logik. Halle: Niemeyer 1929.Google Scholar
  61. Husserl, E.: Gesammelte Werke. Husserliana Haag Nijhoff 1930 ff., bisher sind 8 Bände erschienen. (Wichtig besonders Bd. 1 „Cartesianische Meditationen“.)Google Scholar
  62. Husserl, E.: Phänomenologische Psychologie. Husserliana IX. Den Haag: Nijhoff 1962.Google Scholar
  63. Jaspers, K.: Philosophie. 3 Bde. Berlin: Springer 1932.Google Scholar
  64. Jaspers, K.: Allgemeine Psychopathologie. 7. Aufl. Berlin: Springer 1959.Google Scholar
  65. Jaspers, K.: Journal of existential psychiatry. New York: Libra Publishers Inc. 1960 ff. (bisher 8 Nummern). Redaktor Jordan Scher. Kronfeld, A.: Das Wesen der psychiatrischen Erkenntnis. Berlin: Springer 1920.Google Scholar
  66. Kronfeld, A.: Über neuere pathopsychisch-phänomenologische Arbeiten. Zbl. Neur. 28, 441–459 (1922).Google Scholar
  67. Kumn, R.: Über Rorschachs Psychologie und die psychologischen Grundlagen des Formdeutversuches. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 53, 29–47 (1944).Google Scholar
  68. Kuhn, R.: Daseinsanalyse eines Falles von Schizophrenie. Mschr. Psychiat. Neurol. 112, 233–257 (1946).CrossRefGoogle Scholar
  69. Kuhn, R.: Mordversuch eines depressiven Fetischisten und Sodomisten an einer Dirne. Mschr. Psychiat. Neurol. 116, 66–151 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  70. Kuhn, R.: Daseinsanalyse im psychotherapeutischen Gespräch. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 67, 52–60 (1951).Google Scholar
  71. Kuhn, R.: Über magische und technische Wahninhalte. Mschr. Psychiat. Neurol. 123, 73–84 (1952 a).CrossRefGoogle Scholar
  72. Kuhn, R.: Daseinsanalytische Studie über die Bedeutung von Grenzen im Wahn. Mschr. Psychiat. Neurol. 124, 354–383 (1952 b).CrossRefGoogle Scholar
  73. Kuhn, R.: Zur Daseinsanalyse der Anorexia mentalis. I Nervenarzt 22, 11–13 (1951);Google Scholar
  74. Kuhn, R.: Zur Daseinsanalyse der Anorexia mentalis. II. Nervenarzt 24, 191–198 (1953).Google Scholar
  75. Kuhn, R.: Grundlegende statistische und psychologische Aspekte des Rorschachschen Formdeutversuches. Rorschachiana 1, 320–333 (1953 a).Google Scholar
  76. Kuhn, R.: Zur Daseinsstruktur einer Neurose. Jb. Psychiat. Psychother. 1, 207–222 (1953 b).Google Scholar
  77. Kuhn, R.: Maskendeutungen im Rorschachschen Versuch. Basel: Karger (1. Aufl. 1944), 2. Aufl. 1954.Google Scholar
  78. Kuhn, R.: Der Mensch in der Zwiesprache des Kranken mit dem Arzt und das Problem der Übertragung. Mschr. Psychiat. Neurol. 129, 189–206 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  79. Kuhn, R.: Über die Ausbildung zum Spezialarzt für Psychiatrie. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 77, 457–472 (1956).Google Scholar
  80. Kuhn, R.: Zum Problem der ganzheitlichen Betrachtung in der Medizin. Schweiz. med. Jb. 1957, 53–63.Google Scholar
  81. Kuhn, R.: Wissenschaft und Kunst in der Seelenheilkunde. Antrittsvorlesung. Neue Zürcher Ztg. No. 446/447 (1958).Google Scholar
  82. Kuhn, R.: Aus einer Psychotherapiestunde. In: Beiträge zu Philosophie und Wissenschaft. Wilhelm Szilasi zum 70. Geburtstag. München: Francke 1960.Google Scholar
  83. Kuhn, R.: L. Binswanger. Schweiz. Arch. Neurol. Neurochir. Psychiat. 88 (1961).Google Scholar
  84. Kuhn, R., u. J. Wyrsch: Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 90 (1962).Google Scholar
  85. Kunz, H.: Die Grenze der psychopathologischen Wahninterpretation. Z. Neur. 135, 671–715 (1931).Google Scholar
  86. Kunz, H.: Die anthropologische Betrachtungsweise in der Psychopathologie. Z. Neur. 172, 145–180 (1941).Google Scholar
  87. Kunz, H.: Zur Theorie der Perversion. Mschr. Psychiat. Neurol. 105, 1–103 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  88. Kunz, H.: Die anthropologische Bedeutung der Phantasie. I. und II. Teil. Basel: Recht und Gesellschaft 1946.Google Scholar
  89. Kunz, H.: Die Bedeutung der Daseinsanalytik Martin Heideggers für die Psychologie und die philosophische Anthropologie. In: Martin Heideggers Einfluß auf die Wissenschaften. S. 37–57. Bern: Francke 1949.Google Scholar
  90. Kunz, H.: Zur wissenschaftlichen Problematik der Psychoanalyse. Stud. generale 3, 308–316 (1950).Google Scholar
  91. Kunz, H.: Zur Frage nach dem Wesen der Norm. Psyche (Heidelberg) 8, 241–366 (1954/55).PubMedGoogle Scholar
  92. Kunz, H.: Experimentelle und philosophische Psychologie. Stud. Philos. 16, 37–56 (1956).Google Scholar
  93. Kunz, H.: Die latente Anthropologie der Psychoanalyse. Schweiz. Z. Psychol. 15, 84–102 (1956).Google Scholar
  94. Kunz, H.: Die eine Welt und die Weisen des In-der-Welt-seins. Psyche (Stuttgart) 16, 58–80, 142–159, 221–239 (1962).Google Scholar
  95. Le Senne, B.: Obstacle et valeur. Paris: Aubier 1934.Google Scholar
  96. Maldiney, H.: Comprendre. Revue de Métaphysique et de Morale 1961, 35–89.Google Scholar
  97. May, R., E. Angel and H. Ellenberger: Existence, a new dimension in psychiatry and psychology. New York: Basic Books 1958.CrossRefGoogle Scholar
  98. Minkowski, E.: Etude psychologique et analyse phénoménologique. J. Psychol. norm. path. 20, 543–558 (1923).Google Scholar
  99. Minkowski, E.: Bleulers Schizoidie und Syntonie und das Zeiterlebnis. Z. Neur. 82, 212–230 (1923).Google Scholar
  100. Minkowski, E.: Der Einfluß der modernen Charakterologie auf die psychopathologischen Probleme. Nervenarzt 2, 129–133 (1929).Google Scholar
  101. Minkowski, E.: Le temps vécu. Paris: Artrey 1933.Google Scholar
  102. Minkowski, E.: Vers une cosmologie. Paris: Aubier 1936.Google Scholar
  103. Minkowski, E.: La Schizophrénie. (1. Aufl. 1927), 2. Aufl. Paris: Desclée de Brouwer 1953.Google Scholar
  104. Pac, Enzo: Omaggio a Husserl. Milano: Il Saggiatore 1960.Google Scholar
  105. Pankow, G.: Dynamische Strukturierung in der Psychose. Bern: Huber 1957.Google Scholar
  106. Pankow, G.: Die wiedergefundene Sprache. In: Mehrdimensionale Diagnostik und Therapie. Festschrift für Ernst Kretschmer. S. 188–193. Stuttgart: Georg Thieme 1958.Google Scholar
  107. Pankow, G.: Phänomenologica, hg. V. Van Breda. Den Haag: Nijhoff 1958ff. (bisher 8 Bände).Google Scholar
  108. Pankow, G.: Phänomenologische Forschungen, hg. v. Graumann & Linschoten. Berlin: de Gruyter 1960ff.Google Scholar
  109. Pankow, G.: Philosophische Runddschau. Tübingen: Mohr 1953 ff.Google Scholar
  110. Portmann, A.: Die Tiergestalt. 2. Aufl. Basel: Reinhardt 1960.Google Scholar
  111. Pankow, G.: Zoologie und das neue Bild vom Menschen. Rowohlts Deutsche Enzyklopädie. Bd. 20.Google Scholar
  112. Pankow, G.: Biologie und Geist. Zürich: Rhein-Verlag 1956.Google Scholar
  113. Rombach, H.: Über Ursprung und Wesen der Frage. Symposion Bd. 3, S. 139–236, 1954.Google Scholar
  114. Ruitenbeek, H.: Psychoanalysis and existential Philosophy. New York: Dutton 1962.Google Scholar
  115. Sechehaye, A.: Die symbolische Wunscherfüllung. Übersetzt aus dem Französischen. (Franz. Originalausgabe 1947 und 1950). Bern: Huber 1955.Google Scholar
  116. Sonnemann, V.: Existence and therapy. New York: Grune & Stratton 1954.Google Scholar
  117. Spehlmann, R.: Sigmund Freuds neurologische Schriften. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1953.CrossRefGoogle Scholar
  118. Stokvis, B.: Aktuelle Fragen der Psychotherapie. Basel: Karger 1960 (Ausgewählte Vorträge vom Internationalen Psychotherapie-Kongress, Barcelona, 1958).Google Scholar
  119. Storch, A.: Die Psychoanalyse und die menschlichen Existenzprobleme. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 44, 102–118 (1939).Google Scholar
  120. Storch, A.: Die Daseinsfrage der Schizophrenen. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 59, 330–385 (1947).Google Scholar
  121. Storch, A., u. C. Kulenkampff: Zum Verständnis des Weltuntergangs bei den Schizophrenen. Nervenarzt 21, 102–108 (1950).PubMedGoogle Scholar
  122. Straus, E.: Geschehnis und Erlebnis. Berlin: Springer 1930.Google Scholar
  123. Straus, E.: Vortragsbericht. Zbl. Neur. 64, 721 (1932) (Abwandlung der Ferne im hypnotischen Zustand).Google Scholar
  124. Straus, E.: Vom Sinn der Sinne (1. Aufl. Berlin: Springer 1935); 2. Aufl. 1956.CrossRefGoogle Scholar
  125. Straus, E.: Psychologie der menschlichen Welt. Gesammelte Schriften. Berlin: Springer 1960.Google Scholar
  126. Straus, E.: Über Gedächtnisspuren. Nervenarzt 31, 1–12 (1960).PubMedGoogle Scholar
  127. Szilasi, W.: Wissenschaft als Philosophie. Zürich: Europa 1945.Google Scholar
  128. Szilasi, W.: Macht und Ohnmacht des Geistes. Bern: Francke 1946.Google Scholar
  129. Szilasi, W.: Erfahrung und Wahrheit in den Naturwissenschaften. Freiburger Dies Universitatis, S. 109–137. Freiburg: Alber 1948/49.Google Scholar
  130. Szilasi, W.: Die Erfahrungsgrundlage der Daseinsanalyse Binswangers. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat. 67, 74–82 (1951 a).Google Scholar
  131. Szilasi, W.: Schellings Beitrag zur Philosophie des Lebens. Freiburger Dies Universitatis, S. 1–24. Freiburg: Schulz 1953/54.Google Scholar
  132. Szilasi, W.: Rezension zu V. Sonnemann:“Existence and therapy”. Nervenarzt 27, 285 (1956).Google Scholar
  133. Szilasi, W.: Die Beziehungen zwischen Philosophie und Naturwissenschaft. In: „Die Einheit unseres Wirklichkeitsbildes und die Grenzen der Einzelwissenschaften“. Hrsg. von E. Grassi u. T. V. Uexküll. S. 139–161. Bern Francke 1951 b.Google Scholar
  134. Szilasi, W.: Werk und Wirkung Husserls. Die Neue Rundschau. Frankfurt: Fischer 70, 636–655 (1959a).Google Scholar
  135. Szilasi, W.: Einführung in die Phänomenologie Edmund Husserls. Tübingen: Niemeyer 1959 b.Google Scholar
  136. Szilasi, W.: Philosophie und Naturwissenschaft. Bern: Francke 1961.Google Scholar
  137. Tellenbach, H.: Die Räumlichkeit der Melancholischen, I. und II. Nervenarzt 27, 12–18, 289–298 (1956).PubMedGoogle Scholar
  138. Tinbergen, N.: Instinktlehre, vergleichende Erforschung angeborenen Verhaltens. Berlin: Parey 1956 (mit weiteren Literaturangaben).Google Scholar
  139. Wyrsch, J.: Die Person des Schizophrenen. Bern: Haupt 1949. (Mit einem Nachweis der weiteren Arbeiten des Autors.)Google Scholar
  140. Wyrsch, J.: Zur Geschichte und Deutung der endogenen Psychosen. Stuttgart: Georg Thieme 1956.Google Scholar
  141. Wyrsch, J.: Ludwig Binswanger zum 80. Geburtstag. Psychiat. et Neurol. (Basel) 141, 229–233 (1961).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1963

Authors and Affiliations

  • Roland Kuhn
    • 1
  1. 1.MünsterlingenSchweiz

Personalised recommendations