Die Arteriae bronchiales.

  • Heinrich v. Hayek

Zusammenfassung

Die Variabilität des Ursprunges der Aa. bronchiales wird in den meisten Lehrbüchern der Anatomie erwähnt. In der Regel findet sich ein Stämmchen, das nahe dem oberen Rande des linken Bronchus von der ventralen Seite der Aorta entspringt und sich an beide Lungen verzweigt. Außerdem kann links etwas tiefer aus der Aorta, dem unteren Rand des linken Bronchus entsprechend, eine zweite Bronchialis sinistra hervorgehen, und die rechte Bronchialis kann statt aus dem gemeinsamen Stamm aus einer rechten Intercostalarterie (meist der 4.) entspringen. Das Hauptstämmchen der A. bronchialis gibt oft Äste zum Oesophagus ab. Es teilt sich entweder über oder schon hinter dem linken Bronchus in seine beiden Äste. In letzterem Falle verläuft dann die A. bronchialis dextra an der Hinterfläche der Membrana bronchopericardiaca (Abb. 225), einen diese durchbohrendén Ast nach vorne zum Oberlappenbronchus abgebend, während der hinten bleibende 2. Ast Mittel- und Unterlappenbronchus versorgt. Die zweite linke, tiefer entspringende Bronchialarterie sehe ich zum linken Unterlappenbronchus hinziehen. In diesem ganzen Bereich geben die Bronchialarterien zahlreiche Äste zu den Lymphknoten ab.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • Heinrich v. Hayek
    • 1
  1. 1.Universität Vorstand des Anatomischen InstitutesWienÖsterreich

Personalised recommendations