Methoden zur Identifizierung von Bakterien

  • Gerhart Drews

Zusammenfassung

Das Fehlen einer Sexualität, wie sie bei höheren Organismen ausgebildet ist, der Mangel an phylogenetischen Kenntnissen und die geringe morphologische Differenzierung der Bakterien sind die Hauptursache dafür, daß wir nur ein künstliches und in verschiedenen Gruppen noch sehr problematisches System der Bakterien haben. In den letzten zwei Jahrzehnten hat jedoch die Zahl der systematisch verwertbaren Merkmale der Bakterien außerordentlich zugenommen. Es sind auch erfolgreiche Versuche unternommen worden, die Abgrenzung der Arten und höheren taxonomischen Einheiten durch mathematische Verfahren zu sichern oder neu zu formulieren (numerische Taxonomie, vgl. P. H. A. SNEATH, J. gen. Microbiol. 17, 201, (1957); 19, 551 (1958). Sympos. Soc. gen. Microbiol. 12, 289, 1962).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Breed, R. S., E. G. D. Murray, and N. R. Smith: Bergey’s Manual of Determinative Bacteriology. 7. Ed., Baltimore: Williams and Wilkins Comp. 1957.Google Scholar
  2. Buchanan, R. E.: Index Bergeyana. Baltimore: Williams and Wilkins Comp. 1966.Google Scholar
  3. Gibbs, B.M., and F.A. Skinner: Identification methods for microbiologists. London, New York: Academic Press. Part A 1966, Part B 1968.Google Scholar
  4. Hallmann, L.: Bakteriologische Nährböden. Stuttgart: Georg Thieme 1953.Google Scholar
  5. Hütter, R.: Systematik der Streptomyceten. Bibl. microbiol. Fasc. 6, Basel: Karger 1967.Google Scholar
  6. Müller, J. u. H. Melchinger: Methoden der Mikrobiologie. Stuttgart: Franckh’sche Verlagshandlung 1964.Google Scholar
  7. Skerman, V. B. D.: A Guide to the identification of the genera of bacteria. Baltimore: Williams and Wilkins Comp. 1959.Google Scholar
  8. Walther, H.-J.: Über den Nachweis der mikrobiellen Nitritbildung. Zbl. Bakt., II. Abt. 119, 579 (1965).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Gerhart Drews
    • 1
  1. 1.Institut für MikrobiologieUniversität Freiburg i. Brsg.Deutschland

Personalised recommendations