Advertisement

Exkurs über numerische Methoden

  • R. Courant
Chapter
  • 66 Downloads

Zusammenfassung

Wer die Analysis als Instrument zur Behandlung physikalischer oder technischer Erscheinungen verwenden soll, steht vor der Frage, ob und wie sich aus den theoretischen Einsichten praktische Hilfsmittel zur wirklichen numerischen Ausführung der Rechnungen ergeben. Aber diese Frage besitzt auch vom Standpunkt des Theoretikers, der nicht die Natur beherrschen, sondern Zusammenhänge erkennen will, ein kaum geringeres Interesse. Hinsichtlich einer systematischen Behandlung numerischer Methoden müssen wir auf spezielle Darstellungen verweisen1. Hier können wir nur nebeneinander einige besonders wichtige mehr oder weniger unmittelbar an das Vorangehende anknüpfende Punkte behandeln. Dabei sei grundsätzlich betont, daß j ede genäherte Berechnung erst dann einen präzisen Sinn besitzt, wenn sie durch eine Abschätzung des begangenen Fehlers ergänzt wird, wenn man also bei ihr eine Sicherheit für den Grad der erreichten Genauigkeit gewonnen hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Vgl. etwa Runge-König, Vorlesungen über numerisches Rechnen, Berlin 1924, und Whittaker-Robinson, The Calculus of Observations, London 1926.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

  • R. Courant

There are no affiliations available

Personalised recommendations