Advertisement

Probleme der Innenfinanzierung multinationaler Unternehmungen

  • Guido Eilenberger
Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Unter Innenfinanzierung werden im folgenden alle jene Formen der Finanzmittelbeschaffung verstanden, die innerhalb einer MNU aus Mitteln der einzelnen Einheiten (Spitzeneinheit, Grundeinheit) möglich sind. Dafür kommt in erster Linie für die einzelne Einheit deren eigener Cash-Flow in Frage, der aber auch teilweise der Finanzierung anderer Einheiten der MNU verfügbar gemacht werden kann (vorwiegend in Form der Gewinnabführung an die Spitzeneinheit und „Umverteilung“ an andere Grundeinheiten im allgemeinen Unternehmensinteresse).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturempfehlungen zum 3. Kapitel

Zu Gewinnverlagerungsentscheidungen

  1. Piasschaert, Transfer Pricing ... [1979]Google Scholar
  2. Rieger, Prinzipien ... [1978]Google Scholar
  3. Seidel, Gewinnverschiebungen ... [1972]Google Scholar

Zu Valutaentscheidungen

  1. Backes, Kurssicherungsgeschäfte [1977]Google Scholar
  2. Eiteman/Stonehill, Multinational Business Finance [1979]Google Scholar
  3. Moser, Wechselkursrisiko ... [1977]Google Scholar
  4. Scharrer/Gehrmann/Wetter, Währungsrisiko ... [1978]Google Scholar
  5. Wentz, Unternehmerische Devisenkurssicherung ... [1979]Google Scholar
  6. Wittgen, Währungsrisiko ... [1975]Google Scholar

Zu Substanzerhaltungsentscheidungen

  1. Küppersbusch, Die Finanzpolitik ... [1968]Google Scholar

Zu Konsolidierungsentscheidungen

  1. Arbeitskreis Weltabschlüsse, Aufstellung ... [1979]Google Scholar
  2. Arbeitskreis Weltbilanz, Die Einbeziehung ... [1977]Google Scholar
  3. Busse von Colbe/Ordelheide, Konzernabschlüsse [1976]Google Scholar
  4. Kirchner, Weltbilanzen [1978]Google Scholar

Copyright information

© Physica-Verlag, Rudolf Liebing GmbH + Co., Würzburg 1980

Authors and Affiliations

  • Guido Eilenberger

There are no affiliations available

Personalised recommendations