Advertisement

Akutes Abdomen

  • J. R. Siewert
  • A. L. Blum

Zusammenfassung

Der Begriff „akutes Abdomen“ ist eine durch Zeitnot diktierte vorläufige Bezeichnung für eine zunächst nicht exakt differenzierbare Erkrankung der Bauchhöhle bis zu deren endgültiger ätiologischer Klärung [7]. Es handelt sich zumeist um einen Symptomenkomplex, der anfangs nur eine grobe Einordnung, nicht aber eine endgültige Diagnose erlaubt. Die unter diesem Begriff zusammengefaßten Krankheitsbilder haben folgende Leitsymptome gemeinsam:
  • Akuter heftiger Leibschmerz

  • Peritonitis mit Störung der Darmfunktion

  • Störungen der allgemeinen Kreislaufregulation (Schock)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Botsford TW, Wilson RE (1969) The acute abdomen. Dunphy JE (ed), WB Saunders Comp, Philadelphia London TorontoGoogle Scholar
  2. 2.
    Burchardi H, Siewert R Akutes Abdomen im Rahmen der Intensivpflege. In: Lawin P (Hrsg) Praxis der Intensivbehandlung, 4. Aufl. Georg Thieme, Stuttgart (in Druck)Google Scholar
  3. 3.
    Gelin LE, Nyhus LM, Condon RE (1973) Akutes Abdomen. Ein Wegweiser zur raschen Diagnose. Deutsche Bearbeitung von H Heymann. FK Schattauer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  4. 4.
    Kunz H (1960) Das akute Abdomen. Urban & Schwarzenberg, München BerlinGoogle Scholar
  5. 5.
    Raffensperger JG, Seeler RA, Moncada R (1974) Das akute Abdomen im Neugeborenen- und Kindesalter. FK Schattauer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  6. 6.
    Shepherd JA (1975) A concise surgery of the acute abdomen. Churchill Livingstone, Edinburgh London New YorkGoogle Scholar
  7. 7.
    Zühlke V, Siewert R, Peiper H-J (1977) Das akute Abdomen. In: Zenker R et al (Hrsg) Chirurgie der Gegenwart. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • J. R. Siewert
  • A. L. Blum

There are no affiliations available

Personalised recommendations