Advertisement

Zervix

  • Manfred Hansmann
  • Bernhard-Joachim Hackelöer
  • Alfons Staudach
Chapter
  • 16 Downloads

Zusammenfassung

Im Gegensatz zur onkologischen Zervixbeurteilung (s. 16.1) in Hinsicht auf ein Zervixkarzinom, wo die Sonographie bisher kein Ergebnis erbracht hat, ist sie während der Schwangerschaft ein wichtiges Hilfsmittel zur Beurteilung von Zervixinsuffizienz, Ausmaß des Abort- bzw. Wehengeschehens sowie Indikation und Kontrolle von Verschlußoperationen (Ulbrich 1982, Zemlyn 1981; Bernstine et al. 1981; McGahan et al. 1981; Sarti et al. 1979).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bernstine RL, Lee Sh, Crawford WL et al. (1981) Sonographic evaluation of the incompetent cervix. J Clin Ultrasound 9: 417–420PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. McGahan JP, Philips HE, Bowen MS (1981) Prolapse of the amniotic sac (“ hourglass membranes”): Ultrasound appearance. Radiology 140: 463–466PubMedGoogle Scholar
  3. Sarti DA, Sample WF, Hobel CJ et al. (1979) Ultrasonic visualization of a dilated cervix during pregnancy. Radiology 130: 417–420PubMedGoogle Scholar
  4. Ulbrich R (1982) Ein neues Verfahren zur Beurteilung der Zervix bei Cerclageoperationen. In: Kratochwil A., Reinold E (Hrsg) Ultraschalldia gnostik 81 Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  5. Zemlyn S (1981) The length of the uterine cervix and its significance. J Clin Ultrasound 9: 267PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • Manfred Hansmann
    • 1
  • Bernhard-Joachim Hackelöer
    • 2
  • Alfons Staudach
    • 3
  1. 1.Abteilung für Pränatale Diagnostik und TherapieUniversitäts-FrauenklinikBonn 1Deutschland
  2. 2.Medizinisches Zentrum für Frauenheilkunde und GeburtshilfePhilipps-UniversitätMarburgDeutschland
  3. 3.LandesfrauenklinikLandeskrankenhaus SalzburgSalzburgÖsterreich

Personalised recommendations