Die Werke der Literatur und Kunst

  • Eugen Ulmer
Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE)

Zusammenfassung

Das Gesetz schützt die Werke der Literatur und der Kunst, ohne die Erfüllung von Förmlichkeiten zu verlangen. Es knüpft unmittelbar an die Schöpfung des Werkes an.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Vgl. RGZ 105 S. 160: Photographien von Kranen, Verlade-oder Transportanlagen sind keine technischen Abbildungen im Sinne von § 1 Abs. 1 Nr. 3 LUG. Anders steht es, „wenn vermittels selbständiger schöpferischer Tätigkeit unter Zuhilfenahme einer photographischen Aufnahme ein darstellerischer Gedanke eine Verkörperung erhält, welcher der Charakter einer willkürlich gestalteten Formgebung zuerkannt werden kann“.Google Scholar
  2. 1.
    Vgl. dazu Ulmer in Grur Ausl. 1959 S. 2 mit Hinweis auf den Vorschlag von Else Meissner.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • Eugen Ulmer
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations