Advertisement

Energiehaushalt

  • H.-V. Ulmer
Chapter

Zusammenfassung

Der Energieumsatz ist Kennzeichen einer jeden lebenden Zelle; energiereiche Nährstoffe werden aufgenommen, umgesetzt und schließlich energieärmere Stoffwechselendprodukte ausgeschieden (S. 507). Die dabei freiwerdende Energie steht den Zellen für verschiedene Aufgaben zur Verfügung, u.a. für die Aufrechterhaltung von Struktur und Arbeitsbereitschaft sowie für spezifische Zelleistungen (z.B. Kontraktion von Muskelzellen).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Aschoff, J., Kramer, K.: Energiestoffwechsel. In: Gauer, O.H., Kramer, K., Jung, R. (Eds.): Physiologie des Menschen, Bd. 2: Energiehaushalt und Temperaturregulation, p. 1. München-Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg 1971.Google Scholar
  2. 2.
    Benedict, F.G.: Methoden zur Bestimmung des Gaswechsels bei Tieren und Menschen. In: Abderhalden, G. (Ed.): Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden, Abtlg. IV, Teil 10: Gasstoffwechsel und Calorimetrie, p. 415. Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg 1926.Google Scholar
  3. 3.
    Boothby, W.M., Berkson, J., Dunn, W.L.: Studies of the energy of metabolism of normal individuals: A standard for basal metabolism, with a nomogram for clinical application. Amer. J. Physiol. 116, 468 (1936).Google Scholar
  4. 4.
    Douglas, C.G.: A method for determining the total respiratory exchange in man. J. Physiol. (London) 42, 17 (1911).Google Scholar
  5. 5.
    Göpfert, H.: Energiebedarf. In: Landois, L., Rosemann, R. (Rose-Mann, H.-U., Ed.): Lehrbuch der Physiologie des Menschen, Bd. 1, p. 260. München-Berlin: Urban & Schwarzenberg 1960.Google Scholar
  6. 6.
    Göpfert, H., Bernsmeier, A., Stufler, R.: Über die Steigerung des Energiestoffwechsels und der Muskelinnervation bei geistiger Arbeit. Pflügers Arch. 256, 304 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Harris, J.A., Benedict, F.G.: A biometry study of basal metabolism in man. Publ. Nr. 279, Carneg. Inst., Washington 1919, zit. nach Stegemann, Leistungsphysiologie. Stuttgart: Thieme 1971.Google Scholar
  8. 8.
    Kestner, O., Knipping, H.W.: Die Ernährung des Menschen. Berlin: Springer 1924.Google Scholar
  9. 9.
    Lavoisier, A.L., Laplace, P.S.: Abhandlung über die Wärme (Erstveröffentlichung 1780). In: Rosenthai., J. (Ed.): Zwei Abhandlungen über die Wärme, p. 3. Leipzig: Wilhelm Engelmann 1892.Google Scholar
  10. 10.
    Lehmann, G.: Energetik des arbeitenden Menschen. In: Lehmann, G. (Ed.): Handbuch der gesamten Arbeitsmedizin, Bd. 1: Arbeitsphysiologie, p. 66. Berlin-München-Wien: Urban & Schwarzenberg 1961.Google Scholar
  11. 11.
    Opitz, E., Lobbers, D.: Allgemeine Physiologie der Zell- und Gewebsatmung. In: BüChner, F., Letterer, E., Roulet, F. (Eds.): Handbuch der allgemeinen Pathologie, Bd. 4, Teil II: Der Stoffwechsel, p. 395. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1957.Google Scholar
  12. 12.
    Pichotka, J.: Der Stoffwechsel der Organismen. In: Keidel, W.D. (Ed.): Kurzgefaßtes Lehrbuch der Physiologie, p. 136. Stuttgart: Thieme 1967.Google Scholar
  13. 13.
    Schneider, M.: Einführung in die Physiologie des Menschen, 16. Aufl. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1971.CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Stegemann, J.: Leistungsphysiologie - Physiologische Grundlagen der Arbeit und des Sports. Stuttgart: Thieme 1971.Google Scholar
  15. 15.
    Rubner, M.: Die Quelle der thierischen Wärme. Z. Biol. 30, 73 (1894).Google Scholar
  16. 16.
    Wissenschaftliche Tabellen - Documenta Geigy, 7.Auf1. (Ed. J.R. Geigy A.G., Pharma, Basel ). Basel: J.R. Geigy S.A. 1969.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1976

Authors and Affiliations

  • H.-V. Ulmer

There are no affiliations available

Personalised recommendations