Hämorrhagische Diathesen

  • Otto Braun-Falco
  • Gerd Plewig
  • Helmut H. Wolff

Zusammenfassung

Diese Erkrankungen sind durch Blutungen in das Gewebe und nach außen gekennzeichnet. Aufgrund des klinischen Bildes, der Anamnese und der Laboruntersuchungen kann, vereinfacht, einer der drei wesentlichen zugrundeliegenden Mechanismen als Ursache für eine hämorrhagische Diathese angenommen werden.

Synonyme

Milzvergrößerung tritt bei 10% der Erkrankten auf. Glanzmann-Naegeli-Syndrom (1918). Angiohämophilie. Hämorrhagische Diathese der Neugeborenen. Fulminante Mengingokokkensepsis akute Nebenniereninsuffizienz. „Painful bruising syndrom“ „autoerythrocyte sensitization“. Purpura thrombotica thrombocytopenica thrombotische Mikroangiopathie. Säuglingsskorbut infantiler Skorbut. Thrombopenie-Hämangiom-Syndrom. „Purpura jaune d’ocre“ Ockerpurpura. Purpura Majocchi M. Majocchi. Morbus Schamberg Germatosis pigmentaria progressiva Garbamidpurpura. Lichenoide Purpura „Eczematid-like purpura“ „itching purpura“ disseminierte pruriginöse Angiodermatitis. Gelegentlich geringfügiger Juckreiz kann zu geringer Lichenifizierung führen, Vasculitis allergica — hämorrhagicher Typ leukozytoklastische Vaskulitis anaphylaktoide Purpura athrombopenische Purpura Peliosis rheumatica Immunkomplexvaskulitis. 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Otto Braun-Falco
    • 1
  • Gerd Plewig
    • 2
  • Helmut H. Wolff
    • 3
  1. 1.Ludwig-Maximilians-Universität MünchenMünchen 2Deutschland
  2. 2.UniversitätshautklinikDüsseldorf 1Deutschland
  3. 3.Medizinischen Hochschule LübeckLübeck 1Deutschland

Personalised recommendations