Advertisement

Chirurgie pp 41-45 | Cite as

Die postoperative Schmerzbehandlung

  • K. Peter
Chapter

Zusammenfassung

Mehr als zwei Drittel aller Patienten erleiden nach operativen Eingriffen therapiebedürftige Schmerzen. Dabei entzieht sich der Schmerz als psychisches Erlebnis weitgehend einer objektiven Bestimmung. Die Schmerzreize sind unmittelbar postoperativ am stärksten und nehmen i. allg. in den folgenden Tagen kontinuierlich ab. Schmerz wird in seiner Intensität und Dauer individuell unterschiedlich empfunden. Im wesentlichen ist dies abhängig von folgenden Faktoren:
  1. 1.

    Lokalisation, Art und Ausdehnung des operativen Eingriffs sowie der hierdurch ausgelösten Traumatisierung,

     
  2. 2.

    Art des Anästhesieverfahrens,

     
  3. 3.

    der psychischen Situation des Patienten sowie von seinem Alter.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • K. Peter

There are no affiliations available

Personalised recommendations