Advertisement

Chirurgie pp 103-107 | Cite as

Verbrennungen

  • H. E. Köhnlein
  • M. Wannske

Zusammenfassung

Eine Hitzeeinwirkung jeder Art verursacht am Ort der Schädigung eine Koagulationsnekrose, wenn die Temperatur 56° C überschreitet. Es resultiert eine Freisetzung von Histamin und toxischen Lipoproteinen aus den traumatisierten Zellen. Von Schönenberger wurden diese toxischen Lipoproteine (fälschlicherweise von anderen Autoren Toxine genannt) aus der verbrannten Haut extrahiert und damit bei gesunden Tieren das Vollbild der Verbrennungskrankheit erzeugt. Aus dem Einstrom dieser Lipoproteine ergeben sich Kapillarschädigungen mit Permeabilitätsstörung, Extravasaten von Albumin, Elektrolyten und Wasser, mit konsekutiver Ausbildung eines extrazellulären Ödems und Kompression der Arteriolen und Kapillaren sowie Absterben weiterer Zellen als Folge der Anoxie („Nachbrennen“).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • H. E. Köhnlein
  • M. Wannske

There are no affiliations available

Personalised recommendations