Die Gesetze der Matrizenmechanik

  • Max Born
  • Pascual Jordan

Zusammenfassung

Nachdem wir die Grundzüge der Algebra und Analysis der Matrizen kennen gelernt haben, wenden wir uns nun der eigentlichen Aufgabe zu, der Formulierung einer Matrizenmechanik. Diese muß eine Verallgemeinerung der durch Quantenbedingungen ergänzten klassischen Mechanik sein; wir werden daher die neuen Gesetze durch korrespondenzmäßige Übertragung der mechanischen Bewegungsgleichungen und der Quantenbedingungen gewinnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Born, M. U. P. Jordan: Z. Phys. Bd. 34, S. 858. 1925.ADSCrossRefMATHGoogle Scholar
  2. Dirac, P. A. M.: Proc. Roy. Soc. Lond. (A) Bd. 109, S. 642. 1925.ADSCrossRefMATHGoogle Scholar
  3. Born, M., W. Heisenberg U. P. Jordan: Z. Phys. Bd. 35, S. 557. 1926.ADSCrossRefMATHGoogle Scholar
  4. Vgl. auch den Bericht von W. Heisenberg: Math. Ann. Bd. 95, S. 683. 1926.CrossRefGoogle Scholar
  5. 1.
    Thomas, W.: Naturwissensch. Bd. 13, S. 627. 1925.ADSCrossRefMATHGoogle Scholar
  6. 1.
    Kiihn, W.: Z. Phys. Bd. 33, S. 408. 1925.ADSCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1930

Authors and Affiliations

  • Max Born
    • 1
  • Pascual Jordan
    • 2
  1. 1.Der Universität GöttingenDeutschland
  2. 2.Der Universität RostockDeutschland

Personalised recommendations