Advertisement

Neu-Seeland

  • Otto Sieblist

Zusammenfassung

Die Leitung des vereinigten Post- und Telegraphenwesens des Dominiums Neu-Seeland (einschl. Der Cook-Inseln) ist dem „Post Office and Telegraph Department“ übertragen, an dessen Spitze der „General-Postmeister“ (Postmaster General and Minister of Telegraphs) steht. Dem General-Postmeister sind ein „Sekretär“ (Secretary), ein „Hilfssekretär“ und „Inspektor“, dem neben der Beaufsichtigung des Postdienstes im Bezirk der Hauptstadt Wellington zugleich die Vertretung des Sekretärs obliegt, ein „Chief Clerk“, ein „Postmtsinspektor“, ein „Controller and Accountant“ für Postanweisungs- und Sparkassendienst, ein „Assistant Controller“ für diese Dienstzweige und ein „Controller“ der Lager beigegeben. Das nachgeordnete Personal sind „Clerks“. Das Land ist für Revisionszwecke in 4 Inspektionsbezirke eingeteilt: Northern, Central, Midland und Southern. Die Oberleitung der Aufsichtsgeschäfte liegt in den Händen des „Postamtsinspektors“ (Inspector of post-offices); jeder Inspektionsbezirk untersteht einem „Assistant Inspector of post-offices“. Im übrigen zerfällt das Dominium in 17 Postbezirke, in deren jedem die Leitung und Überwachung des Betriebsdienstes einem „Head Office“ übertragen ist; solche Head Offices (Hauptpostämter) befinden sich in Auckland, Blenheim, Christchurch, Dunedin, Gisborne, Greymouth, Hokitika, Invercargill, Napier, Nelson, New Plymouth, Oamaru, Thames, Timaru, Wanganui, Wellington und Westport. Diesen unterstellt sind die „Sub-Offices“, die Unterpostämter, die wiederum in „permanente Unterämter“,

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1909

Authors and Affiliations

  • Otto Sieblist
    • 1
  1. 1.Internationalen Bureaus des WeltpostvereinsDeutschland

Personalised recommendations